Bei der Moto Race Challenge 07 steigen sie selbst auf die Maschine und fahren auf dem Sachsenring, in Brünn, Estoril und Valencia um den Sieg.

Am kommenden Wochenende steht das Rennen auf dem Sachsenring auf dem Programm. Aber nicht nur für die MotoGP, auch für Sie, mich und viele andere. Denn bei der Moto Race Challenge 07 kann jeder, der Lust hat, selbst über den Sachsenring brettern und versuchen, das Rennen für sich zu entscheiden. Das geht zwar nur auf dem Computer, dafür aber kostenlos und man darf auf die Strecke und muss nicht von außen zuschauen.

Spaß macht es allemal, denn der Kurs in Hohenstein-Ernstthal wurde für ein Download-Spiel recht ansehnlich nachgebaut. Aber wie fährt es sich denn nun so? Nun, zunächst einmal nur mit Tastatur, was aber eigentlich ganz gut funktioniert. Denn jeder kann sich die Tasten so zurecht legen, wie er oder sie das will. Außerdem kann man noch festlegen, welches der drei Motorräder man denn fahren möchte: Beginner, Race und Extreme stehen zur Auswahl.

Und dann geht es schon auf die Piste, online oder offline, wie man möchte. Wer online fährt, hat gleich den Zeitenvergleich mit seinen Konkurrenten. Wobei, bis man sich an die Spitzenzeiten herantastet, muss man schon ein wenig üben. Denn nur mit dem Finger auf dem Gasknopf kommt man nicht weit. Der richtige Brems- und Einlenkpunkt will zunächst einmal gefunden werden. Also, rauf auf die Beginner-Maschine und erst einmal an das Fahrzeug herangetastet. Nach einigen Runden geht das dann auch schon recht fehlerlos und man hat Freude am Fahren. Die nett eingebauten Jubelrufe vom Streckenrand tun ihr übriges dazu.

Doch der Speed auf der Beginnermaschine reicht nicht, um wirklich vorne mitzufahren. Also rauf auf das Race-Gefährt. Und die hat gleich einiges mehr an Kraft, dafür aber auch etwas andere Bremspunkte. Das wird gleich in der ersten Kurve klar, wo es schön ins Kiesbett geht. Na gut, dann also neue Bremspunkte suchen. Die sind aber auch schnell gefunden und die Zeiten gehen weiter nach unten. Vor allem beim Rausbeschleunigen und auf der Geraden geht es um einiges flotter. Das merkt man speziell nach Kurve 13, wo es bergauf geht.

Es hängen aber immer noch zu viele Fahrer vor mir. Also, weg mit dem Race-Motorrad und rauf auf das Gefährt mit der Bezeichnung Extreme. Die erste Kurve klappt ohne Probleme, die zweite geht schon etwas schwieriger. Da steckt noch einiges mehr drin, als vorher. Schließlich geht es auf die längere Gerade vor Kurve 13 und da dreht die Maschine dann wirklich auf. Am Ende folgt der Verbremser und der Weg ins Kiesbett. Also doch wieder umstellen und neu lernen. Schließlich klappt es auch damit, doch die Spitzenreiter sind immer noch in weiter Ferne. Es heißt also üben, üben, üben. Aber es würde auch keinen Spaß machen, wenn es zu einfach wäre.

Sollten Sie auch an der Moto Race Challenge 07 teilnehmen wollen, noch ist Zeit. Das Qualifying für den Sachsenring läuft bereits und während des Rennwochenendes hat dann jeder die Chance, seine Rennzeit aufzustellen. In der weiteren Saison folgen noch die Rennen in Brünn, Estoril und Valencia. Für die besten Fahrer winken nette Preise. So gibt es Philips Flatscreens für die zwei Gesamtsieger und der schnellste Fahrer von allen gewinnt eine Reise mit Begleitung zum MotoGP-Saisonfinale nach Valencia, inklusive Flug, Hotel, VIP Tickets und einem Meet & Greet mit Thomas Lüthi und Sandro Cortese. Den Schnellsten der einzelnen Rennen winken iPods, ein Tom Lüthi Helm oder Racing Outfits. Aber auch die nicht so flotten Fahrer können gewinnen. Denn unter allen Teilnehmern wird ein Smart Crossblade verlost. Alle Interessierten können sich das Spiel unter www.motoracechallenge.com runterladen und ihr Können beweisen.

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH