Nach seinem verhagelten Saisonbeginn ist Alexandre Prémat in Fahrt gekommen. Hatte der Franzose bereits in Brands Hatch zwei Punkte sammeln können, so erweiterte er sein Konto nun um einen weiteren Zähler. "Ich bin glücklich darüber, von Startplatz 15 bis auf Platz acht gekommen zu sein", kommentiert Prémat uns gegenüber, der nur wenig Verbesserungspotenzial sah: "Sicherlich wäre auch der sechste Rang möglich gewesen, allerdings habe ich mir einen Fehler geleistet, nachdem das Fahrzeug zu stark übersteuert hat."

Im Folgenden leistete sich der Phoenix-Pilot mehrere Kämpfe gegen die Stuttgarter Konkurrenz, von denen zwei zu seinen Ungunsten ausgingen: "Jamie Green überholte mich, und dann hatte ich einen harten Kampf mit Margaritis und La Rosa, der mich allerdings nicht überholen konnte." Rennstrategisch habe das Team einen "guten Job" gemacht, seine schnellste Rennrunde sei "sehr konkurrenzfähig" gewesen - Prémat scheint in der DTM angekommen...

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH