Magdeburg l Der HFC sei vor dem Pokal-Halbfinale gewarnt, es nicht auf ein Elfmeterschießen ankommen zu lassen. Als nämlich FCM-Coach Jens Härtel beim Sonntagstraining vom Elfmeterpunkt ausschießen ließ, wer die Trainingsmaterialien aufräumen musste, war das eine eindeutige Entscheidung. Nur zwei der 18 angetretenen Spieler (die Namen wollte Härtel allerdings nicht preisgeben) vergaben - andersherum: 16 trafen "vom Punkt".

Doch Fußball-Lehrer Härtel weiß natürlich um die Aussagekraft dieser speziellen Übung: "Wer als Spieler erlebt hat, wie klein plötzlich das Tor bei einem Elfmeter wird - und das vielleicht vor fast 20 000 Zuschauern - der kann einschätzen, was da im Kopf vorgeht." Der HFC sei zwar "als beste Auswärtsmannschaft der 3. Liga Favorit, macht vorn seine Tore und steht auch hinten stabil, doch wir haben vor allem aus unserer Niederlage im DFB-Pokal gegen Bundesligist Bayer Leverkusen viel Kraft mitgenommen, uns dieser Herkulesaufgabe zu stellen".

Am zuletzt erfolgversprechenden taktischen Konzept (in 14 Punktspielen ungeschlagen, davon 13 Siege) will Härtel festhalten: "So lange die Dinge funktionieren, gibt es keinen Anlass, etwas zu verändern." Aus der Startformation der vergangenen Partien ist derzeit nur Verteidi- ger Silvio Bankert (konnte wegen Rückenproblemen Sonntag nicht trainieren) angeschlagen.