Magdeburg l Aufatmen beim 1. FC Magdeburg: Die ohnehin schon sehr lange Verletztenliste (Jan Glinker, Torge Bremer, Niklas Brandt, Marcel Schlosser, Morris Schröter) wird vermutlich vor den beiden Relegationsspielen zur 3. Liga gegen Kickers Offenbach nicht noch länger. Die Abwehrspieler Felix Schiller und Silvio Bankert gaben am Mittwoch für das Hinspiel am nächsten Mittwoch in der MDCC-Arena Entwarnung.

Schiller zog sich beim 4:1-Sieg des Nordost-Meisters bei den Hertha-Bubis eine schmerzhafte Knöchelverletzung zu, musste schon in der Partie getaped werden. Zunächst wurde sogar einen Außenbandriss befürchtet. "Es ist zum Glück nichts gerissen", sagte Schiller am Mittwoch. "Es ist aber immer noch eine starke Schwellung da, die ich versuche, bis Mittwoch aus dem Fuß zu bekommen", erklärte der 25-Jährige. Einen Einsatz im letzten Liga-Punktspiel am Sonnabend gegen Viktoria Berlin (13.30 Uhr, MDCC-Arena) hält Schiller aber eher für unwahrscheinlich.

"Gegen Offenbach möchte ich wieder vorangehen und zusammen mit den Jungs meinen Mann stehen", sagte Schiller. Zur Not müssten wieder ein Tapeverband und Schmerzmittel etwas nachhelfen. Der Innenverteidiger wird damit mal wieder seinem Ruf als besonders "harter Hund" gerecht: Nach einem Zusammenstoß mit dem Pfosten beim 1:0-Heimsieg gegen den BAK schüttelte sich Schiller kurz und spielte weiter. "Es ist halt meine Art", sagte Schiller.

Auch Silvio Bankert ist auf dem Weg der Besserung und hat nach dem trainingsfreien Dienstag am Mittwoch wieder mit der Mannschaft geübt. Am Sonntag bei Hertha BSC II musste der Innenverteidiger zur Pause raus und sich mehrfach übergeben. "Ich hatte mich total schlapp gefühlt, war völlig ausgelaugt. Wahrscheinlich war es ein verschleppter Infekt", sagte Bankert. Für die Spiele gegen Südwest-Meister Offenbach sieht der 29-Jährige keine Probleme.

Im Anschluss an die bedeutungslose Pflichtaufgabe gegen Viktoria Berlin wird der Nordostdeutsche Fußball-Verband (NOFV) den FCM als Meister ehren. Präsident Rainer Milkoreit überreicht im Anschluss Pokal und Wimpel. Was die wert sind, werden aber nicht zuletzt erst die Spiele gegen Offenbach zeigen.

Bilder