Cadiz (ju) l Der 1. FC Magdeburg hat am Mittwoch das einzige Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Spanien mit 1:2 (0:2) gegen den spanischen Drittligisten FC Cadiz verloren. Nach einem 0:2-Rückstand durch Treffer von Nacho Navarrete (15.) und Airam Cabrera (21.) brachte Nicolas Hebisch nach schöner Vorarbeit von Morris Schröter (73.) den FCM nochmal zurück ins Spiel. Der Club drängte vehement auf den Ausgleich, der Freistoßtreffer von Marcel Schlosser in der 84. Minute zum verdienten 2:2 fand jedoch keine Anerkennung beim Schiedsrichter-Gespann.

In der ersten Hälfte ließen sich die Magdeburger vor rund 200 Zuschauern - darunter mehr als die Hälfte FCM-Fans - von der etwas großzügigen Spielleitung und aufkommender Härte etwas aus dem Konzept bringen. "Wir haben da unsere Wut und den Frust nicht gut kanalisiert und zu viel zugelassen", sagte FCM-Trainer Jens Härtel. "Hinzu kamen die unnötigen Gegentreffer jeweils nach Eckball. So hat sich das Spiel hochgeschaukelt."

Sieben Wechsel auf Seiten der Magdeburger und beruhigende Worte des Trainers in der Pause sorgten für einen besseren Spielverlauf in Hälfte zwei aus Magdeburger Sicht gegen den Tabellenzweiten der Segunda Division B, Gruppe 4. "Da haben wir sehr wenig zugelassen und waren zum Schluss noch richtig am Drücker", so Härtel, der nur Matthias Tischer, Steffen Puttkammer, Felix Schiller und Neuzugang Fabian Zittlau durchspielen ließ. "Insgesamt war es ein Top-Test mit einer hohen Intensität", lobte FCM-Trainer Jens Härtel den ersten und letzten Spanien-Auftritt.

Magdeburg: Tischer - Bankert (46. Handke), Puttkammer, Schiller, Hammann (46. Chahed), Bremer (46. Reimann), Zittlau, Lange (46. Schröter), Steinborn (46. Reimann), Fuchs (46. Schlosser), Beck (46. Hebisch)