Gründungsdatum14. August 1907
AnschriftPaderborner Straße 89

33104 Paderborn
StadionBenteler Arena (15 000 Plätze)
Vereinsfarbenblau-schwarz
VereinspräsidentWilfried Finke
CheftrainerAndré Breitenreiter (seit 15. Mai 2013)
Mitgliederca. 10 000
Größte Erfolge:
Aufstieg in die 1. Bundesliga2014
Aufstieg in 2. Bundesliga1982, 2005, 2009
Internetwww.scpaderborn07.de
Twitterhttps://twitter.com/SCPaderborn07
Facebookhttps://www.facebook.com/meinSCP

Der Trainer: André Breitenreiter


Nach einer tagelangen Hängepartie nach dem Aufstieg konnte der SC Paderborn auch in der Bundesliga mit Trainer André Breitenreiter planen. Der Ex-Profi will seinen bis zum 30. Juni 2016 laufenden Vertrag weiter erfüllen. "Ich habe zu keiner Zeit an meinem Engagement in Paderborn gezweifelt. Aber ich wollte sicher gehen, dass wir eine ausreichende Basis für erfolgreichen Fußball auch in der Bundesliga haben", sagte Breitenreiter, der zwischenzeitlich einen möglichen Abschied offengelassen hatte. Der Coach kam vom Regionalligisten TSV Havelse und hatte in seiner ersten Saison bei den Ostwestfalen den Club gleich in die Bundesliga geführt. Breitenreiter hat in der Bundesliga insgesamt 144 Spiele für den HSV, Wolfsburg und Unterhaching bestritten.

Der Star: MahirSaglik


Der Türke wurde in der Aufstiegssaison Torschützenkönig der zweiten Liga mit 15 Treffern. Saglik will nun in der Bundesliga seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellen. Trotz seiner zahlreichen Vereinswechsel identifiziert sich der Routinier stark mit dem Club: Schließlich ist Saglik gebürtiger Paderborner.

Das Ziel: Sensation schaffen


Der Klassenerhalt wäre die noch größere Sensation als der Aufstieg. Vereinsboss Wilfried Finke zeigte sich trotz der begrenzten Möglichkeiten zuversichtlich. "Natürlich werden wir im Hinblick auf die finanziellen Mittel in der Bundesliga krasser Außenseiter sein", erklärte der Unternehmer. "Aber wir nehmen diese Rolle beherzt an und wollen unseren erfrischenden Fußball aus der 2. Liga fortführen." Coach Breitenreiter, dessen Mannschaft schon vor Beginn der Saison als Abstiegskandidat Nummer eins gehandelt wird, will einen guten Teamgeist erzeugen und dann "in der Serie die Gegner so häufig wie möglich ärgern".

Die Mannschaft: Zusammengeblieben und verstärkt


Das Aufstiegsteam konnte für die Premierensaison in der Fußball-Bundesliga weitgehend zusammengehalten werden. Auffälligster Neuzugang neben diversen anderen ist Moritz Stoppelkamp von 1860 München. Der offensive Mittelfeldspieler war bei den "Löwen" mit 6 Toren und 13 Torvorlagen bester Scorer. Der Etat des Clubs aus der 145 000-Einwohner-Stadt soll etwa 15 Millionen Euro betragen.

Das Aufgebot:


Tor: 1* Lukas Kruse, 12 Alexander Nübel, 19 Nico Burchert, 33 Daniel Lück

Abwehr: 2 Uwe Hünemeier, 3 Rafa, 5 Patrick Ziegler, 7 Jens Wemmer, 13 Christian Strohdiek, 14 Thomas Bertels, 22 Michael Heinloth, 26 Florian Hartherz, 28 Tim Welker

Mittelfeld: 4 Lukas Rupp, 6 Marvin Bakalorz, 8 Mario Vrancic, 11 Moritz Stoppelkamp, 17 Alban Meha, 20 Marc Vucinovic, 21 Daniel Brückner, 23 Mirnes Pepic, 27 Idir Ouali, 30 Süleyman Koc

Angriff: 9 Stefan Kutschke, 10 Mahir Saglik, 15 Elias Kachunga, 29 Srdjan Lakic, 34 Marvin Ducksch

* Zahl ist jeweils die Rückennummer

(Stand: März 2015)