Mailand - Inter Mailand steht bei seiner Jagd nach namhaften Neuverpflichtungen neben Lukas Podolski vor einem Europapokal-Dilemma.

Gemäß Regularien der Europäischen Fußball-Union kann ein Club insgesamt drei Spieler für die Runde der besten 32 Teams in der Europa League nachnominieren, davon darf aber nur ein Akteur in der Gruppenphase eines UEFA-Wettbewerbs eingesetzt worden sein. Dieser darf laut Artikel 18.19. aber nicht für einen anderen Verein im selben Wettbewerb oder für einen Club, der derzeit im selben Wettbewerb vertreten ist, aufgelaufen sein.

Das angestrebte Leihgeschäft von Podolski ist noch nicht vollends perfekt, der deutsche Nationalspieler agierte diese Saison bereits für den FC Arsenal in der Champions League. Der laut Medien umworbene Xherdan Shaqiri kam beim FC Bayern auch in der Königsklasse zum Zug, Ezequiel Lavezzi für Paris Saint-Germain. Nur einer von ihnen könnte damit in der ersten K.o.-Runde gegen Celtic Glasgow eingesetzt werden.