Mailand - Der deutsche Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski wird für seinen neuen Club Inter Mailand nicht in der Europa League auflaufen. Der 29-Jährige steht nicht auf der Liste der Spieler, die der Verein aus der italienischen Serie A bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) einreichte.

Stattdessen kann der zweite Winter-Neuzugang, Xherdan Shaqiri vom FC Bayern München, in der K.o.-Runde gegen Celtic Glasgow im Februar eingesetzt werden.

Inter musste sich gemäß der UEFA-Regularien zwischen den beiden Spielern entscheiden, weil ein Club für die Runde der besten 32 Teams in der Europa League zwar drei Spieler nachnominieren darf, davon aber nur ein Akteur bereits in der Gruppenphase eines UEFA-Wettbewerbs eingesetzt worden sein darf. Sowohl Podolski bei seinem vorherigen Club FC Arsenal als auch Shaqiri beim FC Bayern hatten diese Saison bereits in der Champions League gespielt.