Dortmund - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund muss nach dem 1:3 im DFB-Pokalfinale gegen den VfL Wolfsburg Extraschichten in der Europa League einlegen.

Als Tabellensiebter der abgelaufenen Saison muss der BVB in der 3. Qualifikationsrunde am 30. Juli und 6. August antreten und im Erfolgsfall noch die Playoffs am 20. und 27. August überstehen, um die Gruppenphase zu erreichen.

Nur als Pokalsieger hätte sich Dortmund direkt für die Hauptrunde qualifiziert. Profiteur der Niederlage ist der Erzrivale und Liga-Sechste Schalke 04, der wie der Tabellenfünfte FC Augsburg einen Platz in der Gruppenphase sicher hat.

Pokalsieger VfL Wolfsburg ist als Liga-Zweiter wie der FC Bayern und Borussia Mönchengladbach fix in der Champions League. Bayer Leverkusen spielt als Bundesliga-Vierter die Playoffs der Fußball-Königsklasse am 18./19. und 25./26. August.