Magdeburg l Seine Entwicklung sieht er noch lange nicht abgeschlossen – und sie soll möglichst beim Fußball-Drittligisten 1. FC Magdeburg weitergehen. „Ich sehe hier definitiv gute Chancen für mich, die Mannschaft ist super, und ich fühle mich sehr wohl“, sagt Tarek Chahed. Erste Gespräche über seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag hat der 20-Jährige bereits geführt.

Zuletzt beim 1:1 beim SC Paderborn stand Chahed nach längerer Zeit mal wieder in der FCM-Startelf, machte vor allem mit einem Tor auf sich aufmerksam. „Natürlich würde ich gern noch öfter von Anfang an spielen, der Trainer gibt mir aber immer wieder Spielzeit. Deshalb bin ich eigentlich bisher zufrieden mit meiner Saison“, sagt das Eigengewächs.

Vor allem in der Athletik hat Chahed deutliche Fortschritte gemacht. 74 Kilogramm bei 1,84 Meter Körpergröße brachte er auf die Waage, als er vor zwei Jahren aus dem eigenen Nachwuchs zu den Männern aufrückte. Inzwischen hat er vier Kilogramm zusätzlich an Muskelmasse aufgebaut. „Neben dem Krafttraining mit der Mannschaft bin ich auch öfter allein in das Fitnessstudio gegangen, weil ich gemerkt habe, dass ich bei der körperlichen Robustheit zulegen muss“, erklärt Chahed. „Mit jetzt 78 Kilogramm fühle ich mich gut – und bin trotzdem nicht langsamer geworden. Mit hat das Krafttraining echt geholfen“, sagt Chahed.

Abgeschlossen sieht Chahed seine Entwicklung noch lange nicht. Chahed: „Mir fehlt noch einiges, zum Beispiel Erfahrung. Aber ich denke, ich bin hier seit zwei Jahren auf einem guten Weg – und habe auch noch ein bisschen Zeit.“ Ob weiter beim FCM – das werden die nächsten Wochen zeigen.

Mehr Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg gibt es hier.