Der Spielplan des Turniers

6. Mai : Gruppe A 11. 00 Uhr : Spanien - Italien in Dessau ( live Eurosport ) 11. 00 Uhr : Frankreich - Schweiz in Markranstädt. Gruppe B 11. 00 Uhr : England - Niederlande in Gera 18. 15 Uhr : Deutschland - Türkei in Erfurt ( live Eurosport )

9. Mai : Gruppe A 12. 00 Uhr : Spanien - Frankreich in Grimma ( live auf Eurosport ) 14. 00 Uhr : Italien - Schweiz in Torgau Gruppe B 14. 00 Uhr : Deutschland - England in Jena ( live Eurosport ) 14. 00 Uhr : Türkei - Niederlande in Meuselwitz

12. Mai : Gruppe A 11. 00 Uhr : Schweiz - Spanien in Sandersdorf ( live auf Eurosport ) 11. 00 Uhr : Italien - Frankreich in Taucha Gruppe B 17. 45 Uhr : Deutschland - Niederlande in Jena ( live auf Eurosport ) 17. 45 Uhr : Türkei - England in Gotha

15. Mai : 11. 00 Uhr : Halbfinale Sieger A / B gegen Zweiter A / B in Grimma 17. 45 Uhr : Halbfinale Sieger A / B gegen Zweiter A / B in Dessau

18. Mai : Finale in Magdeburg, 11. 00 Uhr

Nach dem Sommermärchen der deutschen Kicker-Stars und dem Wintermärchen der Handballer ist jetzt das nächste Sportmärchen angesagt : Diesmal soll es eine Frühlings-Erfolgsstory werden. Und bescheren will sie uns Deutschlands Fußball-Nachwuchs. Er träumt bei der heute in Ostdeutschland beginnenden U-17-Europameisterschaft vom Titel.

Erfurt / Magdeburg. Bei dem 13-tägigen Championat in 12 Orten Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens will sich die deutsche Auswahl von einer ähnlichen Euphorie wie bei der WM 2006 zum Titel tragen lassen. Sportlich jedenfalls sind die Jungs gerüstet. " Die Mannschaft ist in guter Verfassung ", sagt Cheftrainer Marco Pezzaiuoli. In sieben Spielen blieb sein Team ohne Gegentor, erzielte sechs Siege und ein Remis.

" Wir erhoffen uns ein bisschen so eine Stimmung wie bei der WM 2006 ", sagte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff. Das sieht auch Franz Beckenbauer so : " Bei der Organisation möchten wir an den hohen Standard der WM anknüpfen. "

Der DFB werkelt seit Monaten an einem perfekten Turnier. Ohne Zuschauer wirkt jedoch jedes noch so rausgeputzte Stadion trist, weshalb der DFB mit fast 600 Schulen kooperiert. Die Pennäler beteiligen sich am Rahmenprogramm und sollen auf den Rängen für eine gute Stimmung sorgen. Zum Eröffnungsspiel der Deutschen gegen die Türkei heute in Erfurt hofft man auf 10 000 Zuschauer.

" Dass der DFB die Werbetrommel für volle Stadien so kräftig rührt, hat auch mit der vergangenen EM in der Türkei zu tun. Da verfolgten gerade einmal 500 Zuschauer Spaniens Sieg über Frankreich. Sprachlos war man bei der UEFA, als Sportdirektor Mattias Sammer dort berichtete, dass für das Finale in Magdeburg von den 23 500 Karten nur noch knapp über 1000 zu haben sind. " Die wollten das gar nicht glauben. "

Ein besonderer Schachzug macht das möglich. Über die Hälfte der Spiele wird am Vormittag angepfffen und die sich beteiligenden Schulen sollen ihren Wandertag für einen Ausflug zum Fußball nutzen.

Die EM ist auch ein Sprungbrett in die absolute Elite des Fußballs. Seit der Einführung des Turniers 2002 wurden heutige Stars wie Wayne Rooney ( Manchester United ) oder Cesc Fabregas ( FC Arsenal ) zum besten Spieler der EM gewählt. Vor drei Jahren erhielt Toni Kroos ( Bayer Leverkusen ) diese Auszeichnung. Auch die Sterne eines Thierry Henry, eines Luis Figo oder eines Cristiano Ronaldo gingen bei der EM auf. " Die vollen Stadien, die Stimmung. Das sind Dinge die ich nie vergessen werde ", sagte Europameister Iker Casillas. Der Spanier steht heute im Tor von Real Madrid, vor zwölf Jahren wurde er als 15-Jähriger in Celle EM-Champion.