Gründungsdatum8. März 1921
AnschriftStadionweg 5/1

73430 Aalen
StadionSCHOLZ-Arena (14 500 Plätze)
Vereinsfarbenschwarz-weiß
VereinspräsidentBerndt-Ulrich Scholz
AufsichtsratsvorsitzenderJohannes Moser
CheftarinerStefan Ruthenbeck (seit 14. Juni 2013)
Mitgliederca. 1000
Größte Erfolge:
Aufstieg in 2. Liga2012
Internetwww.vfr-aalen.de
Twitterhttps://twitter.com/vfraalen1921
Facebookhttps://www.facebook.com/vfraalen1921

Der
Trainer: Stefan Ruthenbeck


Für Stefan Ruthenbeck ist es die zweite Saison als Cheftrainer beim VfR Aalen. Mit Platz elf hat er bewiesen, dass er seinen Vorgänger Ralph Hasenhüttl ebenbürtig ersetzen konnte. Auch Ruthenbeck gelang es, trotz der klammen finanziellen Situation, immer wieder eine motivierte und leidenschaftlich spielende Mannschaft auf den Platz zu schicken.

Der Star: Leandro


Der Allrounder ist seit 2011 im Verein und als Kapitän natürlich ein Führungsspieler. Der Italo-Argentinier kann quasi überall spielen: Der gelernte Mittelfeldspieler half zuletzt in der Innenverteidigung aus. Auch dort überzeugte er mit Übersicht und Zweikampfstärke.

Das Ziel: Klassenerhalt


Die Ränge neun und elf aus den beiden vorangegangenen Spielzeiten dürfen nicht über das eigentliche Saisonziel der Aalener hinwegtäuschen: den Klassenerhalt. Sollte auch im dritten Jahr in Serie die Klasse gehalten werden, wäre auf der Schwäbischen Ostalb wieder alles bestens.

Die Mannschaft: Kaum verstärkt


Der VfR Aalen und sein Cheftrainer Ruthenbeck konnten auch vor der neuen Saison nicht aus dem Vollen schöpfen. Erneut mussten die Schwaben ohne kostspielige Transfers auskommen. Wie vor einem Jahr wurden die talentierten Neuzugänge vor allem aus unterklassigen Ligen geholt.

Das Aufgebot:


Tor: 1* Daniel Bernhardt, 16 Jasmin Fejzic, 25 Oliver Schnitzler

Abwehr: 3 André Hainault, 4 Oliver Barth, 6 Sascha Mockenhaupt, 17 Phil Ofosu-Ayeh, 22 Dennis Chessa, 26 Arne Feick, 30 Sebastian Neumann

Mittelfeld: 7 Leandro, 10 Nejmeddin Daghfous, 11 Michael Klauß, 13 Felix Nierichlo, 18 Maximilian Oesterhelweg, 20 Manuel Junglas, 21 Fabio Kaufmann, 23 Andreas Hofmann, 24 Dominick Drexler, 27 Thomas Steinherr, 31 Maximilian Welzmüller, 32 Nicola Zahner

Angriff: 8 Collin Quaner, 9 Robert Lechleiter, 28 Fabian Weiß, 33 Andreas Ludwig

* Zahl ist jeweils die Rückennummer

(Stand: Januar 2015)