Berlin - Mit einem 2:0 (0:0) gegen Eintracht Braunschweig hat der 1. FC Union Berlin die Zweitliga-Saison 2014/15 noch auf Rang sieben abgeschlossen.

Fabian Schönheim (48. Minute) und Unions Toptorjäger Sebastian Polter (59.) mit seinem 14. Saisontor machten vor 21 717 Zuschauern im ausverkauften Stadion "An der Alten Försterei" den versöhnlichen Abschluss für die Berliner (47 Punkte) perfekt. Eintracht (50) rutschte in der Tabelle der 2. Fußball-Bundesliga noch auf Rang sechs ab. Der Erstliga-Absteiger des Vorjahres hatte die Chance auf den sofortigen Wiederaufstieg bereits vor dem letzten Spieltag eingebüßt.

Die Niederlage für Braunschweig hatte in seinem letzten Spiel für die Niedersachsen ausgerechnet Benjamin Kessel eingeleitet. Der zukünftige Union-Profi "beschenkte" im eigenen Strafraum mit einem katastrophalen Fehlpass Berlins Verteidiger Schönheim. Maximilian Thiel bediente später mit einem Musterpass Polter, der sich die Chance nicht entgehen ließ. Die Zukunft des 24 Jahre alten Angreifers, der noch bis 2017 einen Vertrag beim Erstligisten Mainz 05 besitzt und dessen Ausleihe mit Saisonabschluss endet, ist derzeit noch unklar. Polter will nicht nach Mainz zurück.