Wetzlar - Der zweimalige Welthandballer Ivano Balic von der HSG Wetzlar beendet im Sommer seine Karriere. Dies teilte der 35-jährige Kroate dem hessischen Bundesligisten mit.

"Dass der Club meinen Vertrag noch einmal verlängern wollte, ehrt mich sehr. Ich habe wirklich sehr lange überlegt, was ich mache und was das Beste für mich, meine Familie und allem voran meinen Körper ist", sagte der Olympiasieger von 2004 und Weltmeister von 2003. "Die vielen Jahre auf höchstem Niveau haben Spuren hinterlassen und man muss wissen, wann der richtige Zeitpunkt ist, seine Karriere zu beenden."

Das letzte Pflichtspiel von Balic ist für 5. Juni gegen Frisch Auf Göppingen geplant. "Natürlich bedauern wir sehr, dass sich Ivano entschieden hat, seine lange und erfolgreiche Karriere Anfang Juni zu beenden, aber wir haben dafür absolutes Verständnis. Er war und ist ein Vorbild", sagte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp am Mittwoch.

Wetzlar hatte mit der Verpflichtung des Welthandballers von 2003 und 2006 im August 2013 einen Coup gelandet. Balic war damals von Atlético Madrid gekommen. "Ich wollte sehr gerne noch einmal in der Bundesliga, der stärksten Liga der Welt spielen und ich kann schon heute sagen, dass es sich gelohnt hat nach Wetzlar zu kommen. Ich werde die verbleibenden Spiele genießen und für die HSG noch einmal Vollgas geben", versprach der 198-malige kroatische Nationalspieler.