Magdeburg. Nach nur zwei Monaten lässt das sogenannte Kompetenzteam des Handball-Bundesligisten SC Magdeburg seine Arbeit ruhen. Das erklärte Initiator Eckhard Lesse gestern auf Volksstimme-Anfrage.

"In Abstimmung mit dem Präsidium haben wir uns dazu entschieden, dass alle vier – also Hartmut Krüger, Ingolf Wiegert, Ernst Gerlach und Steffen Stiebler – ihre Arbeit im Kom petenzteam ruhen lassen. Einfach, weil augenblicklich andere Dinge im Vordergrund stehen – nämlich die Suche nach einem neuen Trainer und nach dem Geschäftsführer. Das hat jetzt absoluten Vorrang", so Lesse, der damit gleichzeitig Meldungen entgegentrat, dass sich lediglich die Olympiasieger Krüger und Wiegert aus dem Kompetenzteam zurückgezogen haben.

Das Team war ursprünglich Ende September ins Leben gerufen worden, um den Verein bei der Suche nach Verstärkung im rechten Rückraum mit Rat und Tat zu unterstützen.

Wiegert, der erst vor kurzem in der Volksstimme Kritik dahingehend geübt hatte, dass die Spieler über die Situation im Verein im Unklaren gelassen werden und ihnen ein Ansprechpartner fehle, bestätigte seinen und Krügers "Rückzug", weil es im Moment für sie nichts zu tun gebe. "Was aber nicht heißt, dass wir unsere Mitarbeit im Kompetenzteam ganz aufgekündigt haben", so das Magdeburger Urgestein, das befürwortet, dass die Trainersuche momentan den absoluten Vorrang hat.

Rückblickend auf seine zweimonatige Tätigkeit im Kompetenzteam meinte der 52-jährige Ex-Kreisläufer: "Ich hatte das Gefühl, dass es mehr um persön liche Befindlichkeiten und Posten ging als um die Sache an sich. Einige begreifen anscheinend nicht, dass es hier kurz vor zwölf ist. Wir haben nur noch diesen einen Versuch für den Neuanfang beim SCM, und das heißt: Jetzt müssen Nägel mit Köpfen gemacht werden. Und man muss wissen, ob man kritische Geister bei diesem Umstrukturierungsprozess haben will, oder eben nicht."

Apropos Kritik. Die wird seit jeher auch im SCM-Forum geübt. Zuletzt standen vornehm lich die Vertragsverhandlungen mit Trainer-Wunschkandidat Holger Schneider in der Diskussion. Dass der Sportdirektor des Zweitligisten HC Empor Rostock den Magdeburgern letztendlich einen Korb gegeben hatte, wurde vor allem der Vereinsführung angelastet.

Dass diese kritischen Äußerungen letztendlich der Grund waren, warum auf der offiziellen SCM-Homepage das Forum seit Tagen geschlossen ist, wollte SCM-Geschäftsführer Lesse allerdings gestern so nicht stehen lassen: "Dass das Forum momentan außer Betrieb ist, hat nichts mit der Kritik zu tun. Die wird dort doch schon seit Ewigkeiten mehr oder weniger sachlich geäußert. Vielmehr muss das Ganze mal technisch runderneuert und aktualisiert werden. Zudem müssen sich die Forumsmitglieder neu registrier lassen. Wie lange das alles dauert, kann ich nicht sagen, ich bin ja nicht der Webmaster."