Gewinner der Kartenverlosung

  • Verlosung : Für das Bundesliga-Heimspiel des SC Magdeburg gegen die Füchse Berlin am Sonntag ( 17. 45 Uhr / Bördelandhalle ) hat die Volksstimme zweimal zwei Eintrittskarten verlost.

  • Gewonnen haben : Marlies Graber M .-A .-Nexö-Str. 8 39240 Calbe und Frank Gruner Lüneburger Str. 17 39106 Magdeburg Die beiden Gewinner können ihre Tickets am Sonntagnachmittag am Eingang 6 der Bördelandhalle abholen.

  • Es ist nichts Neues, dass beim Aufeinandertreffen zwischen dem SCM und den Berliner Füchsen die Luft brennt. Auch im Vorfeld des vierten Bundesliga-Duells seit dem Aufstieg des Hauptstadtclubs in die Eliteklasse 2007 wurde die alte " Ost " - Rivalität geschürt. Kein Wunder, kreuzen doch am Sonntag in der Bördelandhalle ( 17. 45 Uhr ) zwei durch das schwere Auftaktprogramm bedingte " Fehlstarter " die Klingen, die sich nicht nur vom Punkte- und Tabellenstand her auf Augenhöhe befinden.

    Magdeburg. Das Gäste-Team hat als Tabellenelfter ebenso nur zwei Pluspunkte auf dem Konto wie die Magdeburger, die einen Platz hinter den Füchsen rangieren. Der Unterschied besteht darin, dass die ambitionierten Berliner, die mit den Neuverpflichtungen des Ex-Magdeburgers Silvio Heinevetter sowie Stian Vatne, Torsten Laen, Runar Karason, Sebastian Schneider und Johannes Sellin zum Sturm auf einen EC-Platz geblasen haben, gleich zu Saisonbeginn ihr Erfolgserlebnis hatten : In Minden gewann man 26 : 21. Doch danach folgten in der Liga drei mehr oder weniger unglückliche Niederlagen.

    Beim verletzungsgebeutelten SCM dagegen war es genau umgekehrt. Trotz großen Kampfes musste man sich in den ersten drei Spielen geschlagen geben, vor einer Woche daheim gegen den Aufsteiger TSV Hannover-Burgdorf durfte dann endlich der erste Sieg der Saison bejubelt werden.

    Doch genau in diesem gegenläufigen Trend sieht SCM-Coach Michael Biegler, der am Sonntag erstmals in der neuen Spielzeit in der Abwehr auf Damien Kabengele zurückgreifen kann, ( Volksstimme berichtete ), ein Problem : " Dass die Füchse auch ihr zweites Heimspiel gegen Göppingen in den Sand gesetzt haben, schmeckt mir eigentlich gar nicht. Die werden alles daransetzen, um sich zu rehabilitieren und die verlorenen Punkte gegen uns reinzuholen. "

    In der Tat brannte nach der 31 : 32-Heimpleite der Füchse gegen Göppingen, als die Mannschaft von Neu-Trainer Dagur Sigurdsson nach einer deutlichen 30 : 25-Führung sieben Gegentore in Folge kassierte und das Spiel noch aus der Hand gab, der Baum. Manager Bob Hanning konstatierte, dass zwischen Anspruch und Wirklichkeit eine Riesenlücke klaffte und fordert die Wende. " Nach so einer enttäuschenden Niederlage wieder aufzustehen, ist sicher nicht so einfach, gerade in Hinblick auf die schwere Partie in Magdeburg. Aber wenn alle ihre Köpfe freibekommen, dann ist es durchaus machbar, in der Bördelandhalle zu gewinnen ", meinte Hanning, dessen Mannschaft es – ähnlich wie beim SCM – vor allem an Durchschlagskraft im Rückraum und Abgeklärtheit fehlt.

    Auch die Spieler wissen, was die Stunde geschlagen hat : Sie müssen gewinnen. Kapitän Torsten Laen nimmt sich und seine Mitspieler in die Pflicht : " Alle sind gefordert. In einer solchen Situation zeigt sich der Charakter einer Mannschaft. Und wir haben Charakter ", gibt sich der dänische Nationalspieler vor der " wegweisenden Partie " kämpferisch.

    Nicht weniger motiviert gehen die Magdeburger in die Partie. Bereits eine halbe Stunde nach dem Sieg gegen Hannover hatte Biegler gesagt : " Es sollte nur kurzzeitig Zufriedenheit einziehen, denn wir haben das Doppelpack Füchse und 48 Stunden später Düsseldorf vor der Brust. " Und das erfordere eine konzentrierte Vorbereitung, so der Coach, der das taktische Konzept, mit Wiegert im linken, van Olphen im rechten Rückraum und Tönnesen auf der Mitte zu agieren, weiter verfolgen wollte, um erneut zu punkten : " Da war die Effizienz besser, als ich es erwartet hatte, deshalb sollte der Formation auch weiter das Vertrauen geschenkt werden. "

    Auch Steffen Stiebler glaubt fest daran, dass seine ehemaligen Mitspieler erneut den Bock umstoßen können : " Wenn wir an die Leistung vor allem der ersten Halbzeit gegen Hannover anknüpfen und dazu die Unterstützung von den Rängen haben, dann haben wir eine Chance ", so der einstige Abwehrchef, der noch einmal an die Fans appelliert : " Für uns ist jetzt jedes Spiel ein wegweisendes Spiel. Deshalb brauchen wir dringend die Unterstützung in der Halle. "