Gewinner der Kartenverlosung

  • Verlosung : Für das Vorbereitungsspiel des SC Magdeburg gegen Ciudad Real am morgigen Mittwoch ( 19. 30 Uhr, Bördelandhalle ) hat die Volksstimme zwei VIPKarten verlost. Die Tickets berechtigen zum Betreten des VIP-Raumes. Gewonnen haben : Karin und Günter Wesche Molkenberger Straße 13 d 14715 Schollene.
  • Gewinner : Die Gewinner können die Tickets morgen am Eingang 6 der Bördelandhalle in Empfang nehmen.

  • Magdeburg. " Die Stimmung ist gut. Wir sind eine Mannschaft mit einem kleinen Kader – da ist das sehr wichtig. " Kapitän Fabian van Olphen weiß, wovon er spricht. Wenige Tage vor dem morgigen Höhepunkt der Vorbereitung der SCM-Handballer gegen den dreimaligen spanischen Champions-League-Gewinner

    Ciudad Real ( 19. 30 Uhr, Bördelandhalle ) gefielen die Elbestädter beim Klaus-Miesner-Turnier in Ilsenburg mit über weite Strecken sehenswerten Spielzügen. Auffällig auch beide Neuzugänge, Keeper Gerrie Eijlers und Rechtsaußen Robert Weber ( warf mit 25 Toren die meisten Treffer des Turniers ).

    Was jedoch den aufmerksamen Besuchern nicht verborgen blieb : SCM-Trainer Michael Biegler hatte zwar sein komplettes Bundesliga-Aufgebot auf der Bank, doch stellte der SCM mit lediglich elf (!) spielbereiten Akteuren das kleinste Team. Die Verletzten Christoph Theuerkauf, Damien Kabengele, Fabian Böhm und Andreas Rojewski verfolgten das Geschehen von der Bank aus. Linksaußen Yves Grafenhorst, der mit Rückenproblemen kämpfte, hatte zwar sein Trikot an, versuchte sich zwar mit leichten Laufübungen, wurde jedoch vom Coach geschont.

    Als " reine Vorsichtsmaßnahme " bezeichnete Theuerkauf ( auch in der kommenden Saison Co-Kapitän an der Seite von van Olphen ) seine Spielpause : " Der Knorpel in meinem Knie ist lädiert. Ich hoffe, gegen Ciudad Real dabei zu sein. " Der 24-Jährige, der wie gewohnt von der Seitenlinie aus seine Mitspieler mit Zurufen und raumgreifenden Gesten zu motivieren versuchte, zeigte sich vom Turnierausgang recht angetan : " Eine ärgerliche Endspielniederlage gegen Melsungen ( 28 : 29 / Volksstimme berichtete ). Es geht aber nicht um Turniersiege, sondern die Entwicklung der Mannschaft. Ich bin überrascht, was sie ohne uns Verletzte gezeigt hat, wie sich alle reinhängten und gekämpft haben. "

    Fabian van Olphen macht auf das eigentliche SCM-Problem aufmerksam : " Das Finale haben wir verloren, weil wir mit unserem kleinen Kader fast ohne zu wechseln durchspielen mussten. Ansonsten haben wir in Ilsenburg zwei sehr gute Spiele abgeliefert und gezeigt, dass wir einen ansehenswerten Handball spielen. Unsere Situation ist wie sie ist, da hilft kein Herumheulen. Wir müssen das Beste aus der engen Personaldecke machen. " Bennet Wiegert ( gehört mit Tönnesen und Jurecki dem Mannschaftsrat an ) sieht den SCM " mit kleinem, aber feinem Kader auf einem guten Weg. Es war knüppelhart, die bisherige Vorbereitung mit acht Leuten durchzustehen. "

    Michael Biegler hebt " die hohe Einsatzbereitschaft " seiner Spieler in den zurückliegenden Wochen hervor, sagt aber auch : " Man muss keine hellseherischen Fähigkeiten haben, um zu erkennen, dass wir Hilfe brauchen. " Theuerkauf und Grafenhorst hofft er, bis zum Saisonstart am 10. September beim TBV Lemgo wieder fit zu haben. Die Verletzten Kabengele und Rojewski müssten jedoch deutlich länger ersetzt werden.