Magdeburg. Einen derart hochrangigen Gast gab es bei einer Saisoneröffnung der SCM-Handballer noch nie : Mit Ciudad Real stellt sich heute Abend in der Bördelandhalle ( 19. 30 Uhr ) ein dreifacher Champions-League-Sieger und dreifacher spanischer Meister vor. Die Tickets kosten zehn Euro.

Neben mehr als einem halben Dutzend spanischer Nationalspieler gehören auch die drei französischen Olympiasieger von Peking, Fernandez, Dinart, und Abalo dem Team, dessen Präsident der Milliardär Domingo Díaz de Mera ist, an.

Eigentlicher Ciudad-Star ist aber Trainer Talant Dujshebaev. Er wurde zweimal ( 1994 und 1996 ) zum Welthandballer des Jahres gewählt. Dujshebaev spielte sowohl für die russische Nationalmannschaft, mit der er 1993 Weltmeister wurde, als auch für Spanien, mit dem er unter anderem Vizeeuropameister wurde. Mit der Auswahl der GUS gewann er 1992 Gold bei Olympia.

Doch heute Abend lohnt sich auch ein vorzeitiges Kommen. Denn vor der Partie gegen Ciudad treffen die SCM-All-Stars und die Olympiasiegermannschaft von 1980 aufeinander. Zusagen liegen nach Angaben der Organisatoren u. a. von Jens Kürbis, Holger Winselmann, Erik Göthel, Wieland Schmidt, Günter Dreibrodt, Hartmut Krüger, Ernst Gerlach, Peter Rost, Stephan Hauck und Rainer Höft vor. Auch Oleg Kuleschow will Mitorganisator Gunar Schimrock überzeugen, noch einmal für den SCM aufzulaufen. Ebenso geben sich die Trainer Klaus Langhoff, Rainer Osmann und Bundestrainer Heiner Brand die Ehre. Letzterer soll zusammen mit Langhoff die 80 er Olympia-All-Stars von der Seitenlinie coachen.

Geplant ist ferner eine Charity-Aktionen zugunsten von Mannschaftsbetreuer " Reini " Schütte. So werden im Eingangsbereich der Bördelandhalle Spendenboxen aufgestellt.