Auch wenn kein EC-Platz heraussprang, ist Stefan Kretzschmar stolz auf seine Mannschaft, aus der " das Optimale gemacht wurde ". Im Gespräch mit Volksstimme-Redakteur Klaus Renner formuliert der SCM-Sportdirektor die Einzelkritiken der Spieler.

SILVIO HEINEVETTER : Er ist momentan der beste deutsche Torwart und hat eine überragende Saison gespielt. Sein Weggang ist für uns der größte Verlust, denn er allein hat uns den einen oder anderen Punkt gewonnen.

JÜRGEN MÜLLER : Er ist hinter den Erwartungen zurückgeblieben und hat sich auch im Training nicht gerade aufgedrängt, war nicht bissig genug. Jürgen hat in der Truppe viele Sympathien.

STEFFEN STIEBLER : Keiner unserer Spieler kann zurzeit eine Abwehr mit seiner Routine so leiten wie " Stabbel ". Er weiß, wie eine Abwehr funktioniert und wird uns sehr fehlen.

ANDREAS ROJEWSKI : Ein großartiger Typ mit einem tollen Kämpferherz. Sein Verletzungsrückfall hat mich schwer getroffen. Wir warten im Team, bis er wieder fit ist. Ich hoffe, " Roje " schafft das kommende Saison.

ALEXANDROS VASILAKIS : Einer der talentiertesten Spieler auf Rückraum rechts. Er wird teilweise überbewertet, da die Abwehr nicht seine Stärke ist, hat uns aber so manches Spiel gewonnen. Es wird schwer, ihn zu ersetzen.

FABIAN BÖHM : Das größte SCM-Talent der vergangenen fünf Jahre. Er hat, seit er bei der Bundesligamannschaft trainiert, deutliche Fortschritte gemacht. Vor ihm liegt eine große Zukunft, ich hoffe beim SCM.

STIAN TÖNNESEN : Der Kopf der kreativen SCM-Handballs, mit Spielintelligenz und allergrößter Wurfstärke. Ich vergleiche ihn oft mit Oleg Kuleschow.

NICOLAY HAUGE : Talent mit guten Ansätzen. Wenn er versteht, worum es im Profi-Handball geht, ist eine große Karriere möglich.

DAMIEN KABENGELE : Sehr athletisch, einer der meistunterschätzten Spieler und mit Karabatic ( Kiel ) der beste 1 : 1-Spieler der Liga. Kämpft immer vorbildlich. Ich bin froh, ihn bis 2011 an den Verein gebunden zu haben.

FABIAN VAN OLPHEN : Völlig zu Recht unser Kapitän. Gibt mit hoher Motivation im Training und im Spiel immer 100 Prozent und ist bei uns sehr gut aufgehoben.

DENNIS KRAUSE : Hat sich mit viel Enthusiasmus positiv entwickelt. Kann einmal zum Sympathiefaktor und ein guter Spieler werden. Er hat auf Grund seiner Jugend noch nicht die Routine, eine Abwehr zusammenzuhalten.

FRANK GROHMANN : Ein solider Rechtsaußen mit überdurchschnittlichem Talent. Ich würde ihn gern länger beim SCM sehen.

CHRISTIAN SPRENGER : Ein Ausnahmespieler. Er ist menschlich und sportlich eines unserer großen Aushängeschilder, athletisch sehr stark, obwohl er im Training wegen Verletzung oft eine Auszeit nehmen musste. " Sprengi " hat ein unwahrscheinlich großes Wurfrepertoire. Sein Weggang nach Kiel ist ein herber Verlust für uns.

BENNET WIEGERT : Wird oft unterbewertet, weil seine Wurfeffektivität nicht die beste ist. Er traut sich in der Mannschaft mit Kritik auch mal an die " heiligen Kühe " heran.

YVES GRAFENHORST : Riesen-Talent mit vielen Varianten. Allerdings wählt er beim Wurf oft die falsche. Ein athletisches und konditionelles Wunder. Kann ein Weltklassespieler sein, wenn er mit der nötigen Routine öfter trifft.

STEFFEN COSSBAU : Ein technisch und charakterlich guter Typ, der den Konkurrenzkampf auf Linksaußen bef ügelt. Ich hoffe, er bleibt bei uns.

NORMAN FLÖDL : Engagierter, guter Spieler, aber seine Zeit ist noch nicht reif.

CHRISTOPH THEUERKAUF : Im Angriff erstklassig, muss er in der Abwehr noch stabiler werden, dann kommt der Bundestrainer nicht an ihm vorbei. Unsere Motivations- und Animationsmaschine.

BARTOSZ JURECKI : Unser einziger wirklicher Weltklassespieler. Er gibt in jeder Situation 100 Prozent und zählt zu den drei besten Kreisläufern der Liga.

CHRISTOPH STEINERT : Ein großes Talent, das mich positiv überrascht hat. In seinem Altersbereich gibt es nur sehr wenige so talentierte Linkshänder.