Magdeburg. Mit einem neuen Geschäftsführer und einer neuen Kampagne "SCM – Herzenssache" will Bundesligist SC Magdeburg den Handball in der Landeshauptstadt wieder zu neuen Höhen führen.

Geschäftsführer der Handball Magdeburg GmbH (HMD) wird ab 1. Juli Marc Schmedt. Das teilte das Präsidium des SC Magdeburg gestern auf einer Pressekonferenz offiziell mit.

Der 40-jährige bisherige Abteilungsdirektor der Landesinvestitions- bank tritt damit, wie die Volksstimme bereits berichtet hatte, die Nachfolge von Interimsgeschäftsführer Steffen Stiebler an, der seit Februar die Geschicke der HMD lenkt. Stiebler wird Geschäftsstellenleiter.

Schmedt, der künftig auch für die Leitung der für die zweite Mannschaft zuständigen Börde-GmbH und der Magdeburger Sportmarketing GmbH verantwortlich ist, habe "umfangreiche Kompetenzen im kaufmännischen und organisatorischen Bereich sowie in der Vermarktung eines Sportvereins", sagte SCM-Vize Peter Groß.

Ebenfalls mitgeteilt wurde gestern, dass SCM-Kapitän Fabian van Olphen seinen Vertrag vorzeitig bis 2014 verlängert habe.