Burg/Halle (rio). Die Leichtathletik-Senioren des PSV Burg mausern sich langsam zu Medaillengaranten. Bei den Hallenlandesmeisterschaften der Frauen/Männer und Senioren schnitten drei Burger Leichtathleten, nach dem erfolgreichen Auftritt bei den Bezirksmeisterschaften, auch am Sonnabend in Halle mit hervorragenden Platzierungen ab. Jens Reichel, Denis Franke und Mario Friedrich kehrten gleich mit vier Titeln von den Meisterschaften zurück.

Franke setzte sich im Hochsprung der AK 35 mit 1,43 m durch. Im anschließenden Dreisprung, den er, bedingt durch die Ausschreibung, in der AK 30 absolvieren musste, genügten ihm 9,40 m zum zweiten Platz.

In der AK 45 errang Jens Reichel gleich zwei Siege. Den Sprint über 60 m (Achter mit 8,61 s) sah er unter zehn Startern noch als Erwärmung an, das anschließende Kugelstoßen entschied er dann mit 10,17 m und knappen Vorsprung für sich. Hervorragend verlief sein Hochsprung. Lag er bei den Bezirksmeisterschaften mit 1,35 m noch auf Rang drei, schaffte er in Halle die Überraschung und siegte mit sehr guten 1,52 m. Ebenfalls Sieger im Hochsprung wurde Mario Friedrich in der AK 40. Friedrich hatte Anfangs noch leichte Probleme mit seinem kürzeren Anlauf, doch nachdem sein Sieg feststand, ließ er 1,64 m auflegen und überwand die Höhe im dritten Versuch. An den deutschen Seniorenmeisterschaften Mitte Februar in Halle wird er allerdings nicht teilnehmen, Probleme mit der rechten Ferse lassen dies noch nicht zu.

Die "Alten" haben somit erfolgreich vorgelegt. Nun müssen die Burger Schüler Ende Februar bei ihren Meisterschaften zeigen, ob sie in die Fußstapfen ihrer Übungsleiter treten können.