Burg l Große Spannung bestimmte das Geschehen in der Vorrundengruppe B, in der auch der gastgebende BBC 08 seine Teilnahme für die Finalrunde klar machte - allerdings erst im abschließenden Spiel und nur aufgrund des besseren Torverhältnisses.

Im Spiel gegen den Haldensleber SC legten Hendrik Schäfer und Danny Lindenblatt jeweils zur Burger Führung vor, doch Maik Müller, Stefan Kotulla und wiederum Müller drehten die Begegnung und brachten den Verbandsligisten auf Kurs in Richtung Halbfinale. Doch quasi mit der Schlusssirene fasste sich BBC-Spieler Bastian Benkel von der Mittellinie aus ein Herz und zog ab. Der platzierte Schuss landete unter großem Jubel auf dem Feld und von den Rängen im Tor und bescherte den Gastgebern das erlösende eine Tor, das zum Weiterkommen genügte.

An die Spitze des Feldes setzte sich überraschenderweise der Brandenburger Landesligist TSV Chemie Premnitz, der anschließend bis ins Finale vordrang. Neben den siegreichen Magdeburgern zeigte die sympathische Truppe um Trainer Olaf Krause die konstanteste Leistung aller acht Teams. Wer den TSV Chemie noch einmal in Augenschein nehmen will, hat dazu am Sonnabend, 8. Februar, die Gelegenheit. Dann gastiert er um 14 Uhr zu einem Testspiel erneut beim BBC 08.