Frauen-Handball l Biederitz (ihe/bjr) Die Nordliga-Damen des SV Eiche 05 Biederitz haben ihr Heimspiel gegen den TuS Magdeburg nach einer enttäuschenden Vorstellung mit 19:24 (8:12) verloren und damit eine bessere Ausgangsposition für die Meisterrunde aus der Hand gegeben.

Die Gäste, im Gegensatz zum Hinspiel mit vollem Kader angereist, setzten die ersten Akzente und führten mit 3:2. Die Gastgeber taten sich schwer, Tore zu werfen oder überhaupt Chancen herauszuarbeiten. Anders der TuS, der leichtfüßig, spielintelligent mit Übersicht fast jeden Fehler nutzte und verdient nach 20 Minuten mit 8:5 vorn lag. Auch in der verbleibenden Spielzeit des ersten Durchganges vermisste man den Druck auf das Tor der Magdeburger. Die Außenspielerinnen hatten zudem bis auf Sarah Heyken einen rabenschwarzen Tag erwischt und der Rückraum strahlte zu selten Gefahr aus.

Auch nach Wiederanpfiff bekam der Gastgeber sein Spiel nicht in den Griff. So hatten die Gäste keine Mühe, den Vorsprung zu verteidigen und sogar zum 19:11 (44.) auszubauen. Eine Auszeit der Biederitzer war kaum von Erfolg gekrönt (13:20). Überraschend ruhten sich die Neustädter auf ihrem beruhigenden Vorsprung aus und blieben zehn Minuten ohne Torerfolg - die Wende blieb jedoch aus. "Wir haben nie richtig Druck auf die gute Abwehr der Gäste ausüben können und gehen völlig zurecht als zweiter Sieger vom Feld", musste der Biederitzer Trainer Matthias Altrock anerkennen.

Eiche Biederitz: Tuchen, Hesse - Götze (3), Lüter (1), Charnowski (1), Bock (4/2), Schieke, Bublitz (2), Beer, Gronemeier, Schneider (1), Lange (2), Swoboda (2), Heyken (3)