Fußball l Gommern (vwo/ahf) Am morgigen Sonnabend empfängt der SV Eintracht Gommern im Sportforum den Tus 1860 Magdeburg-Neustadt. Das Nachholspiel der Landesklasse, Staffel II, wird um 14 Uhr angepfiffen. Mit den Hauptstädtern ist nun der Tabellenvierte zu Gast bei der Eintracht, die auf Platz 13 mit dem Rücken zur Wand steht.

Lediglich elf Punkte aus 14 Spielen haben die Gastgeber bislang auf ihrem Konto. Es müssen dringend Erfolge eingefahren werden, will man sich Luft zu den Abstiegsplätzen verschaffen - in Anbetracht der Umstrukturierung der Mannschaft ein schweres Unterfangen in dieser kurzen Zeit. Die beiden neuen Verantwortlichen Tino Garbisch und Mario Storm hatten nur vier Wochen zur Verfügung, um eine schlagkräftige Truppe zu bilden. Erschwerend kam die Absage zweier Vorbereitungsspiele in dieser wichtigen Findungsphase hinzu. Am Dienstagabend testete die Gommeraner Elf bei Landesligist Schönebecker SV unter Flutlicht. Das Spiel ging zwar mit 2:3 verloren, jedoch bewies die Mannschaft Courage und bot eine starke zweite Halbzeit, konnte den 0:3-Rückstand aber nicht mehr ganz aufholen.

Den nicht optimalen Umständen zum Trotz, steht das Team morgen klar in der Pflicht, Farbe zu bekennen und eine starke Leistung über 90 Minuten zu bieten. Dabei hoffen die Spieler natürlich auch auf die Unterstützung der Fans.