Fußball l Tucheim (ahf) In der Landesklasse II musste der SV Traktor Tucheim am Sonnabend seine Gäste vom SV Fortuna Magdeburg II mit drei Punkten ziehen lassen. Zwar spielten die Hausherren gut mit, doch die 2:3 (1:2)-Niederlage gegen die Landeshauptstädter war nicht zu verhindern.

Aus einer gesicherten Defensive heraus wollte Tucheims Coach Mike Schnorrer seine Mannschaft spielen lassen, damit endlich wieder drei Punkte auf das Konto des Schlusslichts kommen. Doch bereits in der achten Minute musste Keeper Michael Weise das erste Mal hinter sich greifen. "Das war ein Geschenk, genau wie die anderen beiden Gegentore", resümierte der Trainer der Gastgeber. Martin Röder erzielte in der 33. Minute das 2:0 für die Gäste. Doch Tucheim kämpfte sich zurück und schaffte noch in Halbzeit eins den 1:2-Anschlusstreffer durch Thomas Schulze (38.).

Nach der Pause schien das Spiel sogar gänzlich zugunsten des Außenseiters zu kippen, die Heimelf schaffte in der 52. Minute durch Andreas Diers den 2:2-Ausgleich. "Wir waren spielerisch absolut auf Augenhöhe und haben sehr gut mitgehalten. Fortuna hat ohne unsere Geschenke nichts Zwingendes zustande gebracht", so Schnorrer. Umso ärgerlicher, dass Mike Fleischmann die Träume der Platzherren auf einen Punktgewinn mit seinem Tor zum 2:3 zerstörte (66.). "Beim 0:2 und 2:3 hatte sich der ein oder andere Spieler eine kleine gedankliche Auszeit genommen. Das war sehr schade. Wir haben unsere Akzente nach vorn gesetzt und dann auch `alles oder nichts` gespielt, aber die zweite Halbzeit war zerfahren und Fortuna verstand es, die Führung über die Zeit zu retten", fasste der Coach die zweiten 45 Minuten der Partie zusammen.

Doch zumindest ließ sich auf der Leistung für die kommenden Aufgaben aufbauen. Die Flinte ins Korn werfen will der SV Traktor ohnehin nicht: "Ich mache meiner Mannschaft ein Kompliment, dass sie nach dem 0:2 nicht die Köpfe hängen gelassen hat. In unserer Situation bedarf es auch ein wenig des Glücks. Wenn man unten steht, hat man es nicht unbedingt. In der Vorsaison war das anders."

SV Traktor Tucheim: Weise - Handke, C. Kandora, Schröder (Haack, 68.), Richter, Paulini (84. Ziemert), Schmidt (76. Schulz), Schulze, Keltner, Feuerherdt, Diers

Tore: 0:1 Andreas Städtke (8.), 0:2 Martin Röder (33.), 1:2 Thomas Schulze (37.), 2:2 Andreas Diers (52.), 2:3 Mike Fleischmann (66.); SR: Christoph Blasig, Rüdiger Meier, Ralf Lorenzat; ZS: 90