Fußball l Burg (bjr) Die Vorfreude auf das "Spiel des Jahres" ist bei Landesligist Burger BC 08 in dieser Woche erheblich getrübt worden. Wie Klaus Ebeling, Verantwortlicher beim Fußball-Verband Sachsen-Anhalt (FSA) für den Pokalspielbetrieb, informierte, steht das für Gründonnerstag, 17. April, anvisierte Halbfinale im Landespokal auf der Kippe. Grund dafür ist die Terminierung der Drittligapartie Hallescher FC gegen Stuttgarter Kickers auf Sonnabend, 19. April.

Vorausgesetzt, der HFC qualifiziert sich am Dienstag, 8. April, für die Runde der letzten Vier, ist man beim Drittligisten nicht bereit, wie ursprünglich vorgesehen am Gründonnerstag um 17.15 Uhr beim BBC 08 anzutreten. Auch ein Alternativtermin am Ostermontag, 21. April, käme laut HFC-Manager Ralph Kühne nicht in Frage. Die Entscheidung stieß bei BBC-Sportvorstand Detlef Zimmer auf entsprechendes Unverständnis: "Nicht nur hinsichtlich einer Teilnahme an einer Sicherheitsberatung am 2. April, sondern nun auch was die Terminierung des Spiels betrifft, ist man beim HFC wenig kompromissbereit."

Zugleich unterbreitete FSA-Pokalspielleiter Ebeling dem BBC 08 den Vorschlag, die Partie um einen Tag vorzuverlegen. Da die Mehrzahl der Burger Kicker jedoch berufstätig ist und die Terminierung auf einem Werktag auch entsprechende Einbußen bei den Zuschauerzahlen mit sich bringen würde, kann der Mittwoch, 16. April, als Austragungstag ausgeschlossen werden. "Die Frage, ob wir gegebenenfalls auch am Vortag spielen könnten, habe ich aus den bekannten Gründen verneint", sagte Zimmer.