Güsen l Am letzten Verbandsligaspieltag der Handballsaison 2013/14 muss der Güsener HC (4.) heute ab 14 Uhr noch einmal auswärts bei der Reserve des SV Langenweddingen (12.) ran.

Zwar sollte der SVL aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber dem FSV Magdeburg sicher in der Liga verbleiben, ihr letztes Heimspiel werden die Gastgeber aber sicher nicht zu leicht aus der Hand geben wollen.

Auch die Gäste haben ihren vierten Platz noch nicht sicher. Sollten sie in Langenweddingen stolpern, könnte der Post SV ihnen nach dem verlorenen Podestplatz auch noch den "Blechrang" streitig machen. "Unser Ziel war es, zu den besten Teams zu gehören. Das haben wir geschafft. Sicher, der dritte Platz wäre uns lieber gewesen, aber jetzt wollen wir wenigstens den vierten Rang verteidigen", so GHC-Spieler Eric Steinbrecher, der aber einräumt, "dass die Saison für uns abgehakt ist, was aber nicht bedeutet, dass wir nicht noch einmal Alles geben werden." Das werden die Fans, die ihre Mannschaft zum Auswärtsspiel begleiten, sicher gern hören. Sollte es den Güsenern gelingen, sich so gut zu verkaufen wie vorige Woche gegen Gommern, bekommen die mitgereisten Zuschauer auf jeden Fall ein schönes Spiel geboten. Ob die Güsener wieder mit etwas mehr Personal die Reise antreten werden als zuletzt zu Hause, konnte Eric Steinbrecher nicht sagen, da er selbst krankheitsbedingt auf das Training in dieser Woche verzichten musste.