Burg (red) l Zum nunmehr zehnten Mal werden auch in diesem Jahr wieder die "Sterne des Sports" verliehen. Diese "Oscars des Breitensports" sind eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volksbanken-Raiffeisenbanken. Nachdem die Anmeldefrist in diesem Jahr noch bis 21. Juli verlängert wurde, steht noch nicht genau fest, wieviele Projekte es in das Regionalfinale, welches voraussichtlich im September stattfinden wird, geschafft haben. Zwei Projekte werden allerdings bereits in dieser und der nächsten Woche in der Volksstimme vorgestellt.

Der Gewinner nimmt automatisch am Landesfinale teil, wo es dann um den "Stern des Sports in Silber" geht. Die Kanu-Abteilung des SV Eintracht Gommern kennt diese Verleihung bereits aus den vergangenen Jahren. 2012 erhielten sie den "Stern des Sports in Bronze". Mit der Fortsetzung des Projektes des vergangenen Jahres unter dem Motto: "Kanuschnupper-Camp für Hortkinder - Naturraum Wasser" geht der Vorjahresdritte an den Start der diesjährigen Verleihung.

Die Kanu-Abteilung will mit seinem Projekt attraktive Freizeitaktivitäten für Hortkinder schaffen. Den Kindern soll dabei nicht nur der Kanusport nähergebracht werden, sondern sie sollen auch den Naturschutz sowie das Wasser als Lebensraum kennenlernen. Während der Kanufahrten haben die Kinder die Möglichkeit ihre ganz persönlichen Naturerfahrungen zu sammeln und die Umwelt als Erlebnis wahrzunehmen.

Dadurch verspricht sich der Verein auch die Nachwuchsgewinnung für den naturverbundenen Kanusport. Die Kanu-Abteilung des SV Eintracht Gommern veranstaltet regelmäßig Wanderfahrten sowie Workshops mit Schul- und Hortkindern, aber auch der Breitensport und Wettkämpfe zählen zum Vereinsleben der Kanusportler.