Güsen (bjr) l "So ein Spiel habe ich noch nicht erlebt." Wenn diese Aussage vom "Remiskönig" der Vorsaison in der Fußball-Landesklasse II kommt, muss das 0:0 zwischen dem SV Germania Güsen und der SG Gnadau den rund 60 Zuschauern einiges geboten haben. Hat es auch. Und so bezog sich die Aussage von SGG-Coach Sebastian Pape dann auch auf die Vielzahl der Chancen auf beiden Seiten. Selten sind jedoch zwei Teams vor dem gegnerischen Tor schöner gescheitert als am Sonnabend.

SVG-Coach Hartmut Kober verhehlte nicht, dass sich das neuerliche Remis "wie eine Niederlage angefühlt" hat. Zwar gingen die ersten 25 Minuten an die Gäste, doch anschließend diktierte seine Elf bis zum Schlusspfiff das Geschehen. "So gesehen haben wir von drei Saisonspielen erst eins verloren. Auch auf diese Leistung können wir aufbauen, aber die Mannschaft braucht dringend ein Erfolgserlebnis", forderte Kober daher.

Güsen: Meier - T. Lamprecht, Schüßler, Henning, Buchheim, Pohl, Elsner, Vormeister, F. Lamprecht (65. Huth), Bonitz, E. Kopp

Tore: Fehlanzeige; SR: Amin Hamidi (Stendal), Siegfried Meyer, Saskia Behrend; ZS: 60