Wusterwitz/Burg (cfa/ahf) l Kürzlich gingen die Kanuten der Wassersportfreunde Burg mit neun Sportlern bei der 290. Regatta im brandenburgischen Wusterwitz an den Start. Mit drei Gold-, fünf Silber- und drei Bronzemedaillen waren die Ihlestädter Kanuten sehr erfolgreich.

Über 500 und 1000 Meter erreichte Jonas Alex jeweils den zweiten Platz. Über die 200 Meter riss er das Steuer herum und belegte sogar den ersten Rang, weshalb er auch einen der begehrten Siegerpokale mit nach Hause nahm. Einen Glanzpunkt setzte Jonas mit seinem Zweierpartner Robin Nabs. Mit zwei Bootslängen Vorsprung erreichten sie als Erste das Ziel. Robin zeigte aber auch im Einer eine gute Leistung. Im Rennen über 200 Meter belegte er den dritten Platz.

Bei den Mädchen erruderte sich Nina Schoof über 200 und 500 Meter den zweiten Rang. Da Nina noch keine Partnerin für den Zweier hat, bildete sie mit der Sportlerin Arndt vom Schönebecker SC eine Renngemeinschaft. Obwohl beide noch nie miteinander gepaddelt waren, gewannen sie ihr Rennen.

Auch Sven Ziem zählte zu den Medaillengewinnern. In der Altersklasse der Herren im C I gewann der Burger Silber über 1000 Meter und Bronze im 200-Meter-Rennen. Mit seinem Zweierpartner Sebastian Miersch holte er über 500 Meter im C II Bronze.

Für Josephine Alex und Nils Schoof reichte es zwar noch nicht für eine Medaille, sie zeigten jedoch, dass sie bereits auf einem guten Weg sind.

Sarah Sommermeier, die regelmäßig in Burg trainiert, aber für den Schönebecker SC startet, gewann im K IV über 200 und 500 Meter Gold.