Barleben/Möckern (clü/bjr) l Von ihrem ersten Punktspiel der neuen Nordliga-Saison sind die Handballer des Möckeranter TV mit einer 27:38 (16:13)-Niederlage vom Barleber HC zurückgekehrt.

Die Gäste reisten ersatzgeschwächt an und wurden von Ronny Binias und Thomas Zater aus der zweiten sowie von Karsten Prehm aus der dritten Mannschaft unterstützt. So viel vorab: An ihnen hat es nicht gelegen. Der MTV begann zu hektisch im Angriff, Barleber setzte sich schnell zum 5:2 ab. Dass der Rückstand nicht höher ausfiel, war dem herausragenden Thomas Zater im Tor zu verdanken, der die eklatanten Lücken in der Abwehr mit super Paraden wettmachte. So kamen die Möckeraner wieder heran und übernahmen sogar die Führung. Vor allem Binias und Christoph Lück sorgte für Gefahr im Angriff. Zum Ende der erste Halbzeit fand auch Nico Hennig ins Spiel und traf häufiger aus dem Rückraum.

In der zweiten Hälfte hielt der MTV noch bis zum 21:21 (42.) mit, ehe die Kräfte schwanden. "Uns fehlten die Alternativen auf der Bank" befand Trainer Denny Tischer, der mit ansehen musste, wie seine Mannschaft förmlich zerbrach und stehend K.o. wirkte. So wurde offensichtlich, dass 40 gute MTV-Minuten nicht reichten. Trainer und Mannschaft müssen nach vorne blicken und hoffen, dass es gegen Klötze am Sonntag besser wird und vor allem die Abwehr stabiler steht. Zusätzliches Pech: Wolfgang Matzat knickte zu Beginn der ersten Hälfte um und verletzte sich schwer am Knöchel.

Möckeraner TV: Hager, T. Zater, Haberland - Binias (6), Matzat, Prehm (1), Lüdecke, Specht (1), Tischer, Lück (6), Hennig (8/4), Brehmeier (1), M. Zater (4)