Mit drei Medaillen haben die Nachwuchs-Tänzer vom TSC Blau-Gold Burg die Landesmeisterschaften beendet. Hannes Ehrenbrecht und Lea Eilitz jubelten über Gold und Silber, Paul Dümecke und Lisa Kupfernagel gewannen die Bronzemedaille. Insgesamt vier Paare hatte der Verein zu den Titelkämpfen nach Halle und Barleben geschickt.

Halle/Barleben/Burg (jpa/vs) l "Auf die Fläche bitte" ... zum Langsamen Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep - so hieß es für die Paare des TSC Blau-Gold Burg am vergangenen Wochenende bei den diesjährigen Landesmeisterschaften in den Standardtänzen. Während die Paare der Kinder- und Juniorenklasse am Sonnabend in Halle um den Titel tanzten, ermittelten die Teilnehmer der Jugend- und Hauptgruppe in Barleben ihren Sieger.

Zwei Burger Paare reisten zum Wettbewerb nach Halle: Und Adrenalin pur erlebten dabei Frederic Geuder und Nelly Seise, die gleich als Erste in der Junioren I D-Klasse auf der Fläche standen. 18 weitere Paare zählte das Feld, in dem sich die Blau-Gold-Tänzer beweisen mussten. Trotz ihrer Aufregung gaben die beiden alles. In der Pause, in der das Turnierbüro die Paare für die nächste Runde ermittelte, wuchs die Spannung zunächst weiter - doch sie wurde gefolgt von einem Anflug der Enttäuschung, weil es Frederic und Nelly nicht in die zweite Runde geschafft hatten. Dennoch hatten beide allen Grund zur Freude darüber, mehrere Paare hinter sich gelassen zu haben.

Fahrkarte für deutsche Meisterschaften gelöst

Ein besonderer Wettkampf war es auch für Hannes Ehrenbrecht und Lea Eilitz, die den Burger Verin in der Junioren I C-Klasse in Halle vertraten. Beide hatten sich in den Wochen zuvor intensiv auf ihren Start vorbereitet, zumal sie kurz vor dem Aufstieg in die höchste Startklasse ihrer Altersgruppe standen.

Als erste Prüfung hatten sie den Langsamen Walzer zu absolvieren. Hannes und Lea präsentierten den Wertungsrichtern ihr Können und waren gespannt auf die offene Wertung. Diese ging eindeutig an das Burger Paar - und nicht nur diese. Auch die folgenden Tänze entschieden Hannes und Lea souverän für sich. Jubel und Freude pur - sie sicherten sich die Goldmedaille, wurden also Landesmeister und hatten sich den ersehnten Aufstieg in die Junioren B-Klasse ertanzt. Und mit diesem Aufstieg haben Hannes und Lea gleichzeitig die Fahrkarte zu den Deutschen Meisterschaften.

Einen kleinen Vorgeschmack auf die neue Startklasse und Konkurrenz bekamen sie zudem noch am gleichen Tag, denn sie erhielten die Chance, in dieser Klasse mitzutanzen - was von Erfolg gekrönt wurde. Denn am Ende des Turniers gewann sie in dieser Konkurrenz die Vizelandesmeisterschaft. Völlig geschafft, aber überglücklich nahmen sie dann zur bereits erkämpften Gold- auch noch die Silbermedaille in Empfang. Und es sollte nicht die letzte Medaille für Blau-Gold Burg bleiben.

Am Sonntag trafen Paul Dümecke/Lisa Kupfernagel (Jugend C) in Barleben auf die Paare aus Sachsen-Anhalt. Bereits in der Vorrunde boten sie harmonisches Tanzen und konnten mit dieser überzeugenden Leistung in die Endrunde einziehen. Und auch hier ließen Paul und Lisa keinen Zweifel daran, eine gute Platzierung erreichen zu wollen. Am Ende strahlten ihre glücklichen Gesichter bei der Siegerehrung über die Bronzemedaille.

Motiviert von diesem Ergebnis gingen Paul und Lisa an diesem Tag dann in der höheren Altersklasse noch einmal an den Start und beendeten dieses Turnier mit einem sehr guten vier Platz.