Bismark/Brettin (mlö/bjr) l Die Vorgabe, mindestens einen Punkt vom Auswärtsspiel der Landesliga, Staffel I, in Bismark zu entführen, erfüllten die B-Jugend-Fußballer des TSV Brettin/Roßdorf am Sonnabend. Gegen die Spielgemeinschaft TuS Schwarz-Weiß Bismark/Gladigau stand nach 80 umkämpften Minuten ein 2:2 (1:0)-Unentschieden.

Der TSV fand gut in die Partie, verbuchte in der Anfangsphase mehrere gute Gelegenheiten. Anschließend gestaltete sich das Spiel ausgeglichener. Nach einer Viertelstunde mussten die Brettiner jedoch einen ersten schweren Schlag verkraften. Bei einem Zusammenprall mit seinem Gegenspieler verletzte sich Lucas Weinheimer am Kopf und musste schon in der 17. Minute ausgewechselt werden. Lucas` Position als Libero übernahm in der Folge Brian Löper, der von seiner angestammten Mittelfeldrolle abrückte. Als die Gäste noch dabei waren, sich zu sortieren, fiel kurz vor der Pause aus heiterem Himmel der Bismarker Führungstreffer nach einem Kopfball. Im Gegenzug hatte Maximilian Eckert den Ausgleich auf dem Fuß, vergab jedoch.

In der zweiten Hälfte drängten die Brettiner auf dem Ausgeich, doch ein Konter führte zum 2:0. Das Spiel wurde hektischer, viele Fouls ließen kaum Spielfluss aufkommen. Zehn Minuten vor dem Ende setzte sich jedoch Maximilian Eckert gekonnt durch und schloss zum 1:2 ab. Der TSV spielte nun "alles oder nichts" und wurde belohnt: Maximilian Müller wurde im Strafraum gefoult und verwandelte den Elfmeter selbst zum 2:2-Endstand.

TSV Brettin/Roßdorf: Niklas Temme (41. Noah Gärtner) - Lucas Weinheimer (17. Robert Borchert), Jeremy Albrecht, Colin Held, Luca Lindemann, Brian Löper. Marvin Wahl (58. Leah Fichte), Kevin Kuhrts, Nico Peine, Maximilian Müller, Maximilian Eckart

Tore: 1:0 Luca Dirk (40.), 2:0 Philipp Gehne (48.), 2:1 Maximilian Eckart (71.), 2:2 Maximilian Müller (73., FE); SR: Björn Kleinschmidt (Stendal); ZS: 27