Burg (bsc/ahf) l Die Handball-Frauen der SG Fortschritt Burg gewannen ihr Nordliga-Auswärtsspiel beim BSV Magdeburg III mit 36:15 (17:7). Erfolgreichste Werferinnen waren Anne Horn mit zwölf und Franziska Ullmann mit neun Toren.

Die Gäste lagen durch Anne Horn direkt mit dem ersten Angriff in Führung. Das nächste Mal ging die SG erst nach 15 Minuten in Front. Zwischenzeitlich führten die Gastgeberinnen mit 6:3 (11.). Beim Stand von 6:6 (14.) nahm Fortschritt-Coach Marion Wöhe eine Auszeit, die Wirkung zeigte. "Wir standen jetzt sicherer in der Abwehr und agierten im Angriff konzentrierter", so die Gäste-Trainerin. Burg setzte sich in der Folgezeit auf 12:6 (21.) ab. Der BSV erzielte beim 7:12 (22.) den letzten Treffer in der ersten Halbzeit. Mit einem beruhigenden 17:7-Vorsprung ging Fortschritt in die Pause.

Nach Wiederanpfiff machten die Gäste da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Durch Tore von Horn, Wöhe und Anne Freber wurde der Vorsprung auf 21:7 (36.) ausgebaut. Die Gastgeberinnen hatten kaum noch etwas entgegen zu setzen und so brachten die Burger Frauen den 36:15-Erfolg sicher nach Hause.

"Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen müssen. Aber wir haben die Anfangsphase total verschlafen. danach ging von allen Positionen Torgefahr aus. Auch Torhüterin Manja Hünecke steigerte sich nach der Auszeit", resümierte SG- Trainerin Marion Wöhe.

Fortschritt Burg: Hünecke - Ullmann (9/3), Horn (12/2), Strotmann, St. Wöhe (6), Müller, Prößel (2), Freber (3), Bollmann (4), Wambach