Göhren-Lebbin/Biederitz (obr/bjr) l Der Tennisnachwuchs des Biederitzer TC hat sich beim DTB-Turnier in Fleesensee (Mecklenburg-Vorpommern) äußerst erfolgreich präsentiert. Ein Sieg, ein zweiter und zwei dritte Plätze bedeuteten einmal mehr eine tolle Bilanz.

Jannik Hesse bestätigte in der Altersklasse U 12 seine derzeit bestechende Form und gewann das Turnier souverän. Im Finale war der Braunschweiger Timm Wenda, der zuvor zwei Topspieler ausschaltete, chancenlos. Jannik spielte ein nahezu fehlerfreies Match und gewann 6:0, 6:1. Nach den Siegen in Hannover und Berlin war es bereits der dritte Turniersieg in den zurückliegenden Wochen.

Im Halbfinale kam es zuvor zum vereinsinternen Duell zwischen Jannik und seinem Trainingspartner Ron Weber. Ron, der ein starkes Turnier spielte, verlor in einem hochklassigen Match mit 4:6, 3:6. Beeindruckend war die für Zwölfjährige hohe Geschwindigkeit in den Ballwechseln. In den Runden zuvor hatten beide BTC-Akteure keine Probleme mit ihren Gegnern. Mirza Kuc, der dritte Biederitzer U 12-Teilnehmer, erreichte durch ein 6:2, 6:2 gegen Lennart Fink (Kühlungsborn) das Viertelfinale, schied dort allerdings aus.

Bei der U 10 konnte Jonas Hesse seinem Bruder zwar nicht nacheifern, erreichte mit dem zweiten Platz dennoch ein gutes Resultat. Im Halbfinale überraschte der jüngste unter den BTC-Teilnehmern mit einem 4:2, 4:1 gegen den Turnierfavorit Philipp Hübert (Schwarz-Gold Berlin). An diese Leistung konnte Jonas im Finale nicht anschließen. Gegen Matteo Kelch (SPOK Berlin) unterlag er 2:4, 2:4, freute sich dennoch über einen Pokal.

Amina Kuc war im ausgeglichenen Feld der weiblichen U16 eine der Favoritinnen. Nach einem lockeren 6:1, 6:1-Auftaktsieg im Viertelfinale gegen die Polin Karolina Sawicz kam es im Halbfinale zu einem wahren Krimi. Nach 4:6, 0:3-Rückstand kämpfte sich Amina gegen die Berlinerin Gloria-Augusta Schlevogt zurück ins Match und rettete sich in den Tiebreak. Dort unterlag sie denkbar knapp mit 8:10 und verpasste damit das Finale.

Philip Krömer (U 16) schied im Viertelfinale gegen Tamino Gerth (TV Dahme Spreewald) mit 4:6, 0:6 aus, gewann anschließend die Nebenrunde.