Das Jahr 2014 stand für Reimar Nuße, Trainer bei den Wassersportfreunden Burg, ganz im Zeichen positiver Überraschungen. Neben Top-Leistungen seiner Ruder-Schützlinge trugen mehrere Auszeichnungen und Würdigungen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit dazu bei.

Burg (red) l Nuße wird im ersten Moment an einen Scherz geglaubt haben, als ihm im August dieses Jahres ein von Bundespräsident Joachim Gauck persönlich unterzeichneter Brief ins Haus flatterte: eine Einladung zum Bürgerfest der Ehrenamtlichen in den Parkanlagen des Schlosses Bellevue. Bis zuletzt von Zweifeln geplagt, ob dies wirklich wahr sein kann, machten sich er und seine Ehefrau auf den Weg nach Berlin. Sie verlebten dort ein paar tolle, unvergessliche Stunden.

Erfolge kommen nicht von selbst. Vielmehr erfordern sie eine lange Vorbereitung und sind gepaart mit Rückschlägen und Enttäuschungen. Nuße hat Erkenntnisse immer wieder in neue Motivation umgesetzt und es bis heute verstanden, eigene Erfahrungen als erfolgreicher Rennruderer an seine Schützlinge weiterzugeben. In gewisser Weise fungiert der Trainer ebenso erfolgreich als Pädagoge.

Wie sehr die Aktiven und Eltern ihn schätzen, brachten sie zu seinem Geburtstag an der Regattastrecke in Werder zum Ausdruck: Als Geburtstagsgeschenk überreichten sie Nuße einen Hotelgutschein für drei Übernachtungen inklusive dem Besuch einer Modelleisenbahnaustellung - seiner zweiten Leidenschaft nach dem Rudern - sowie eine Geburtstagstorte. Fassungslos nahm er diese Überraschung entgegen. Siege und gute Platzierungen der Burger Athleten machten diesen Tag komplett.

Nicht zuletzt vervollständige eine weitere Würdigung das Bild: Sichtlich erfreut und nicht ohne Stolz nahm Nuße zum Ende der Saison für seine zahlreichen Erfolge im Rudersport sowie als Dank und Anerkennung den Titel als ehrenamtlicher Trainer des Jahres 2014 durch die Ruderjugend Sachsen-Anhalt entgegen. "Dies alles ist Ansporn für meine weitere Arbeit", so der Trainer.

Nuße bedankte sich ebenso bei allen Eltern, Helfern, Schulen und Sponsoren für die bisherige gute Zusammenarbeit. Nicht zuletzt darin liegt die Grundlage für die Erfolge der Burger Wassersportfreunde.