Magdbeurg/Biederitz (ihe/bjr) l Einen gelungenen Einstieg ins neue Handballjahr verbuchte die Verbandsliga-Sieben des SV Eiche 05 Biederitz mit einem ungefährdeten 28:20 (13:6)-Auswärtserfolg beim FSV 1895 Magdeburg. Steffen Bretschneider steuerte zum Abschluss der Hinrunde 14 Treffer bei.

Der Biederitzer Trainer Uwe Werkmeister stellte für diese Begegnung seine Abwehr auf zwei Positionen um und sollte damit gleich zu Beginn ins Schwarze treffen. Die Gäste setzten sich schnell zum 6:1 ab und profitierten dabei von ihrem starken Umkehrspiel. Da auch die Deckung inklusive Torhüter Andreas Wichmann hervorragend harmonierten, fand der Gastgeber kaum in die Partie. In dieser zeigte sich der SVE auch im Kombinationsspiel hochkonzentriert und zumeist sicher im Abschluss. So kam es nicht von ungefähr, das die Gäste zum 12:5 enteilten und mit einer 13:6-Führung in die Kabinen gingen.

Mit Wiederbeginn der zweiten 30 Minuten versuchte der FSV, mit einer Manndeckung gegen Eric Peters das Biederitzer Angriffsspiel frühzeitig zu stören. Da dies zumindest in Ansätzen gelang, stellte Werkmeister seine Schützlinge in der fälligen Auszeit neu ein. Fortan war das Biederitzer Spiel zwar optisch nicht mehr identisch mit Durchgang eins, aber weiterhin erfolgreich. Gut strukturierte Angriffe wechselten sich nun mit gelungenen Einzelleistungen ab. So hatte der Gast die Partie bei den Zwischenständen 16:7, 18:12 und 21:16 jederzeit im Griff, aber eben noch nicht gewonnen.

In den verbliebenen Minuten sollte auch der Torhüterwechsel - Max Wetzel kam für Wichman - von Erfolg gekrönt sein. Wetzel avancierte schnell zu einem starken Rückhalt und verlieh der Deckung, der die Rückkehr von Robert Gottschalk nach viermonatiger Verletzungspause sichtlich guttat, die nötige Stabilität.

Logische Folge war, dass die Partie nach dem zwischenzeitlichen 23:19 nach zwei weiteren Toren von Kanonier Bretschneider beim Stand von 25:19 praktisch entschieden war. Am Ende setzten sich die Biederitzer auch in der Höhe verdient mit 28:20 durch und behaupteten jahresübergreifen ihren Aufwärtstrend. "Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, aus der die beiden Schlussmänner noch hervorzuheben sind", zeigte sich der Biederitzer Trainer Uwe Werkmeister nach Spielschluss zufrieden.

SV Eiche 05 Biederitz: Wetzel, Wichmann - Sonntag (3), Enke, Wolff (1), Peters (5), Schnetter (1), Bretschneider (14/5), Freistedt, Steinweg, Gottschalk (2), Schrader (2), Wiedon