Biederitz (ihe/ahf) l Die zweite Vertretung des SV Eiche 05 Biederitz (2., 22:4 Punkte) muss heute ab 16 Uhr in der Sporthalle Jerichow mit einer Rumpftruppe das Spitzenspiel beim punktgleichen Rangdritten der 2. Handball-Nordliga, Preußen Schönhausen, bestreiten.

Es ist das Spitzenspiel schlechthin, wenn die beiden Verfolger des souveränen Tabellenführers aufeinandertreffen. Im Hinspiel hatten die Biederitzer beim 35:28 überhaupt keine Probleme mit dem Gegner, der über einen kraftvollen und großgewachsenen Angriff verfügt. Doch mit Sven Bramer, Florian Krüger, Steffen Gericke und Holger Klingebeil fallen gleich vier Säulen bei den Gästen aus. Auch die Besetzung der Kreisposition ist nach der Verletzung von Sascha Münder (Knie) und Sebastian Rabe (Fuß) noch offen.

"Während die höheren Ligen sowie alle Nachwuchsstaffeln wegen der Ferien pausieren, ignoriert der Spielbezirk Nord in schöner Regelmäßigkeit diese vakanten Termine", bezieht der Biederitzer Spielertrainer Ingo Heitmann eine klare Stellung zu dieser Spieltagsansetzung. Dennoch geben die Biederitzer nicht schon vorab kleinbei und wollen trotzdem ihre Chance suchen. "Wir müssen uns mit einer guten Deckung inklusive Torhüter in die Begegnung kämpfen und über leichte Tore zum Erfolg kommen", sagt Heitmann.