Der SC Hellas Burg folgte kürzlich einer Wettkampfeinladung des Schönebecker Schwimmvereins. Mit 18 Sportlern reisten die Ihlestädter in der Volksschwimmhalle an und entführten etliche Medaillen in die Ihlestadt.

Schönebeck/Burg (nge/ahf) l Insgesamt neun Vereine mit 269 Kindern und Jugendlichen gingen bei den 24 Wettkämpfen an den Start. Die Schwimmer des SC Hellas stiegen insgesamt 37 Mal auf die Blöcke und zeigten in jeder Disziplin eine sehr gute Form, sodass reihenweise persönliche oder Saisonbestleistungen aufgestellt wurden.

Gleich im ersten Wettkampf freute sich die Burger Starterin Pia Heidi Falke (2007) in ihrem Jahrgang über den dritten Platz. Die 50 Meter Brust legte sie in 1:07,16 Minuten zurück. Die Jungs standen Pia in dieser Disziplin aber in nichts nach. So überzeugten Alexander Schmalz und Maximilian Rohde mit den Plätzen zwei und drei. Und auch die Ränge vier bis sechs gingen an Schwimmer aus Burg. Hugo Wendl, Björn Edeling und Tim Eisen komplettierten das Teilnehmerfeld aus der Ihlestadt. Die "Kleinen" dominierten auch über 50 Meter Freistil. Hier erschwamm Pia eine Bronzemedaille. Bei den Jungen holten sich Björn Gold, Maximilian Silber und Hugo Bronze ab.

Im Jahrgang 2006 überzeugte Anna Maria Börstler mit Rang vier über 50 Meter Rücken und verpasste nur knapp einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Emily Schmalz, Cècile Cheyenne Puchert und Karl Hildebrand gingen im Jahrgang 2005 erfolgreich an den Start. Über 50 Meter Schmetterling belegte Emily vor Cecile Cheyenne den fünften Platz. Über die 50 Meter Freistil schrammte Karl nur knapp am Podium vorbei, die 50 Meter Brust bewältigte er als Sechstschnellster.

Alina Herrmann und Yanik Gebe schwammen sich in ihrem Jahrgang (2004) unter die ersten sechs. Über 100 Meter Brust nahm Alina sogar die Bronzemedaille mit nach Hause. Auf der halben Strecke erreichte die Ihlestädterin immerhin Rang vier. Yanik dagegen belegte über 50 Meter Brust Platz fünf und wurde über die doppelte Strecke sowie über 50 Meter Freistil Sechster.

Maurice Linack startete als einziger Hellas-Schwimmer für den Jahrgang 2003. Die 50 Meter Schmetterling legte er als Fünftbester zurück, Rang sechs gab es über die 200 Meter Freistil.

In den älteren Jahrgängen überzeugten Naike Thilo (2002) mit Platz vier über 200 Meter Brust, Kai Naumann (2002) mit Rang sechs über 100 Meter Rücken und Pauline Ruth Augustiniak (2001) mit Bronze über 100 Meter Brust.

Die fleißigsten Schwimmer des SC Hellas waren allerdings Chris William Lorenz (2000) und die zwei Jahre ältere Francesca Beling. Sechsmal stieg Chris insgesamt auf den Startblock und kletterte am Ende des Wettkampfes mit einer Silber- und drei Bronzemedaillen aus dem Wasser. In 2:38,28 Minuten legte der Ihlestädter die Strecke über 200 Meter Brust zurück und holte damit Platz zwei. Über 100 Meter Brust sowie die doppelte Distanz reicht es ebenso für Bronze wie über 100 Meter Schmetterling. Francesca ging sogar einmal mehr an den Start als ihr männliches Pendant. Über 100 Meter war sie die schnellste im Schmetterling und holte zweimal Silber mit Brust und Rücken.

Das gute Ergebnis der Hellas-Schwimmer rundeten Sebastian Herms (1998) über 100 Meter Schmetterling sowie Vanessa Leue (1997) ab, die sich die Bronzemedaille über die 200 Meter Brust erschwamm.

   

Bilder