Die Verbandsliga-Handballer des SV Eiche Biederitz haben ihr Heimspiel gegen den Tabellennachbarn HV Solpke/Mieste nach unnötig spannender Schlussphase mit 32:30 (17:11) gewonnen und sich mit nunmehr 19:13-Punkten auf den dritten Platz vorgearbeitet. Rückraumspieler Steffen Bretschneider traf zehnmal.

Biederitz (ihe/bjr) l Die Biederitzer legten los wie die Feuerwehr und führten schnell mit 4:1 und 6:2. In der Folge verkürzten zwar die Altmärker auf 6:4 und 9:8, konnten aber den Gastgeber nicht ernsthaft gefährden. Die Gastgeber gingen gut in Vorleistung und waren fast durchweg auf die erwarteten verschiedenen offensiven Abwehrvarianten der Gäste eingestellt. Da auch die Biederitzer Hintermannschaft in den ersten 30 Minuten ihre Vorgaben gut verrichtete, konnte SVE-Trainer Uwe Werkmeister zur Halbzeit sehr zufrieden sein. "Es gab nichts zu meckern. Es war eine ordentliche Leistung, mit der wir uns zu Recht einen solchen Vorsprung erspielt haben", befand der Coach beim 17:11.

Das Bild sollte sich auch zu Beginn des zweiten Durchgangs zunächst nicht ändern. Die SVE-Mannen hielten sich an die Absprachen, agierten mit viel Übersicht und Disziplin und hatten auch beim 24:17 und 26:20 weiterhin einen beruhigenden Vorsprung vorzuweisen. All dies sollte sich aber nach etwa einer Dreiviertelstunde aus unterschiedlichsten Gründen ändern. Der HV verkürzte zunächst auf 26:23 und der Gastgeber kam von seiner spielerischen Linie ab. Einfache Fehler im Spielaufbau,wie etwa wiederholt unvorbereitetes Kreisanspiele, brachten den Gast so in Ballbesitz, so dass dieser wiederholt auf zwei Treffer (27:25, 28:26 und 30:28) verkürzte. "Anstatt die Partie in Ruhe zu Ende zu spielen, haben wir uns reihenweise in Einzelaktionen verstrickt und spielerische Disziplin vermissen lassen", zeigte sich Werkmeister auch lange nach dem Schlusspfiff angefressen.

Dass dieser finale Einbruch nicht auch noch den Sieg kostete, war Steffen Bretschneider (zum 31:28) und Rene Schnetter (per Strafwurf zum 32:30) zu verdanken. Am Ende setzten also die Biederitzer ihre Siegesserie fort, müssen aber in den nächsten Trainingseinheiten und Spielen Rückschlüsse ziehen, um den nunmehr erklommenen dritten Tabellenplatz nicht schnell wieder zu verlieren. Die nächste Möglichkeit gibt es am kommenden Sonntag beim abstiegsgefährdeten HV in Ilsenburg.

SV Eiche 05 Biederitz: Wetzel, Wichmann - Sonntag (3), Enke (1), Wolff (2), Peters (3), Schnetter (6/1), Große (5), Bretschneider (10/3), Steinweg (1), Schrader (1), Wiedon