Biederitz/Ilsenburg (ihe/bjr) l Am 18.Spieltag geht es für die Verbandsliga-Handballer des SV Eiche 05 Biederitz (3., 19:13-Punkte) in den Harz. Gegner ist morgen ab 15.15 Uhr der abstiegsbedrohte HV Ilsenburg (12., 9:21), der jeden Zähler im spannenden Abstiegskampf benötigt.

Seit dem vergangenen Wochenende haben die Biederitzer nach großem Leerlauf zum Saisonstart einen Podestplatz inne und diesen gilt es morgen zu verteidigen. Dass dies jedoch ein schweres Unterfangen werden wird, ist allen Beteiligten an der Ehle klar. Die Ilsenburger holten acht ihrer insgesamt neun Zähler in heimischer Halle. Lediglich zu Saisonbeginn konnte ein Punkt aus Glinde entführt werden. Die Diskrepanz zwischen Heim- und Auswärtsspielen ist auch im neuen Handballjahr bei den Harzern offensichtlich. Den 3:1-Heimpunkten (31:31 gegen Glinde und 28:18 gegen Klein Oschersleben) stehen zwei deftige Auswärtspleiten in Güsen (27:42) und zuletzt beim seit November sieglosen TuS Magdeburg (27:42) gegenüber. Der laut Trainer Martin Kays besten Saisonleistung gegen Klein Oschersleben folgte am Sonntag postwendend mit kleinem Kader die Ernüchterung in der Landeshauptstadt.

"Wir richten das Hauptaugenmerk auf uns selbst. Setzen wir die vorgegebene Marschroute über die gesamte Spielzeit um, sehe ich gute Chancen auf einen Auswärtserfolg", gibt der Biederitzer Trainer Uwe Werkmeister, der den kleinen Einbruch seiner Truppe im Heimspiel gegen den HV Solpke/Mieste beim Montagstraining aufgearbeitet hat, das Ziel eindeutig vor. Wie man aus der Harzlandhalle zwei Zähler entführen kann, zeigten die Biederitzer erst im Mai 2014, als die Saison mit einem deutlichen 28:21-Erfolg ausklang. Mit Blickrichtung Podestplatz ist eine Wiederholung also durchaus wünschenswert.