Kürzlich fand in Biederitz zum zweiten Mal der Wintercup für G-Junioren statt. Die Teams der gastgebenden Spielgemeinschaft Heyrothsberge/Gerwisch sammelten einen kompletten Medaillensatz. Am Sonntag jubelte ein Überraschungsteam des Fußball-Schnupperkurses Gerwisch über den Turniersieg.

Biederitz (mvo/mba/ahf) l Jeweils acht Mannschaften traten in je zwei Gruppen gegeneinander an. Während am Sonnabend die 2008er-Jahrgänge den Turniersieger untereinander ausspielten, waren es am Sonntag die "Kleinen" im Jahrgang 2009 und jünger.

Im Turnier der "Großen" standen neben dem Gastgeber die Mannschaften der Spg. Ehle/Elbe, des TuS Magdeburg, des SV Fortuna Magdeburg, des SV Blau-Weiß Loburg, des SSV Besiegdas Magdeburg, des BSV 79 Magdeburg und des 1. FC Magdeburg auf der Platte. Von Beginn an entwickelten sich hart umkämpfte Spiele.

In den Halbfinals spielten die beiden Gruppenersten jeweils über Kreuz den Finalteilnehmer aus. Im ersten Semifinale standen sich die Mannschaften von TuS Magdeburg und Blau-Weiß Loburg gegenüber. Die Partie endete knapp mit 1:0 für Loburg. Den Gegner der Blau-Weißen ermittelten die gastgebenden Unioner und der BSV 79 Magdeburg. Die Mannschaft aus dem Jerichower Land zog nach einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden nach der regulären Spielzeit durch einen Sieg im Siebenmeterschießen ins Finale ein.

Im Spiel um Platz drei besiegte der BSV 79 die Mannschaft von TuS mit einem knappen 1:0 und sicherte sich damit die Bronzemedaille.

Im Finale wurde das starke Spiel der Heimmannschaft mit einem 2:0-Erfolg und dem damit verbundenen Turniersieg belohnt. Der Titel des besten Torschützen ging an Elvis Kretschmar vom BSV 79 mit insgesamt fünf Turniertreffern. Als bester Torhüter wurde der Loburger Lukas Schenk von den Trainern gewählt.

Am Sonntag ging es dann für die Kleinsten um Medaillen und jede Menge Spaß. Die Spielgemeinschaft Heyrothsberge / Gerwisch trat mit gleich zwei Mannschaften gegen die Konkurrenz aus Magdeburg und dem Umland an. Doch noch eine weitere Elf aus Gerwisch betrat bei diesem Wettbewerb das Parkett: Ein Team bestehend aus Teilnehmern des Fußball-Schnupperkurses der SG Blau-Weiß Gerwisch. Wie am Vortag verliefen auch fast alle Partien sehr knapp, sodass die Entscheidung um den Halbfinaleinzug erst in den letzten Gruppenspielen fiel.

Die Gerwischer von Trainer Klaus Braatz und Betreuer Henry Spiegler bezwangen im ersten Spiel die "Tiger" vom TuS Neustadt mit 1:0 und auch die nächste Herausforderung gegen den FCM bewältigte das Team mit 1:0 erfolgreich. Um den Gruppensieg perfekt zu machen, genügte den Gerwischern ein torloses Unentschieden gegen die Spg Heyrothsberge/Gerwisch II.

Im ersten Halbfinale standen sich damit nach den Plätzen eins und zwei ihrer jeweiligen Gruppe die beiden Teams der Gastgeber gegenüber. Die Spielzeit von zehn Minuten verstrich torlos, sodass ein Siebenmeterschießen über die Finalteilnahme entschied. Einzig Ruben Elfert war vom Punkt erfolgreich und sicherte damit der zweiten Mannschaft der Spg. den Finaleinzug.

Der Gegner der Gastgeber-Reserve wurde in der Partie zwischen der SG Blau-Weiß und Barleben bestimmt. Der Schnupperkurs aus Gerwisch setzte sich in dieser Partie mit 2:1 durch und so standen sich im Endspiel erneut die Vorrundengegner der Gruppe B gegenüber.

Die Spg I zeigte währenddessen im Spiel um Platz drei gegen Barleben eine starke Leistung und sicherte sich mit einem 3:0-Sieg den Bronzerang.

Im Finale dagegen musste erneut das Siebenmeterschießen zur Ermittlung des Gewinners herhalten. Gerwisch behielt durch eine starke Torwartleistung sowie durch den einzigen Treffer von Julien Nagel die Oberhand und gewann mit einer durchweg starken Leistung verdient das Turnier. Bei der Siegerehrung kannte der Jubel beim Überraschungsteam keine Grenzen.

Alle aktiven Kinder und Trainer sowie die anwesenden Eltern hatten an beiden Turniertagen viel Spaß und Freude während der Spiele. Deshalb gilt allen Helfern und Unterstützern, die die Ausrichtung dieser beiden Turniere möglich gemacht haben, großer Dank.

Bilder