Gommern (tza/ahf) l Für die Abteilung Classic-Kegeln des SV Eintracht Gommern gab es am vergangenen Wochenende nicht unbedingt viel zu jubeln. Einzig die Landesklasse-Frauen gewannen ihre Partie.

Landesliga, Senioren

Turb. Zschornewitz -

E. Gommern 7:1 (2995:2709)

Nach einer desolaten Leistung finden sich die Senioren des SV Eintracht auf dem letzten Tabellenplatz der Kegel-Landesliga wieder. Allerdings ist der rettende fünfte Platz nur einen Zähler entfernt.

Einzig der starke Siegfried Herter (501) erspielte einen Mannschaftspunkt für die Gäste. Ebenfalls ein ordentliches Ergebnis erzielte Ralf Öhlschläger (493). "Ansonsten waren wir ohne drei Stammspieler einfach zu schwach besetzt und ohne Chance. Zwar stirbt die Hoffnung auf den Klassenerhalt zuletzt, aber mit solchen Ergebnissen haben wir in der Landesliga auch nichts zu suchen", so Öhlschläger enttäuscht.

Gommern: Herter (2:2; 501:487); Wissel (1:3; 428:455); Öhlschläger (1:3; 493:515); Grätz (0:4; 445:554); Meininger (0:4; 422:523); K. Schulze/Nebelung (1:3; 420:461)

Landesklasse

Einheit Halberstadt -

Gommern II 7:1 (3160:3080)

Die Eintracht-Reserve steckt nach der deutlichen Niederlage wieder mitten im Abstiegskampf. Drei knappe Duell-Niederlagen verhinderten den angestrebten Punktgewinn.Dabei startete die Eintracht stark. Ralf Wöltje (3:1) trumpfte mit dem Tagesbestwert von 559 Kegeln groß auf. Der Traumstart scheiterte an einem Vier-Kegel-Rückstand von Thomas Arndt (2:2; 504:508). Im Mittelpaar fehlten Olaf Ziegler (2:2; 540:548) wegen einer schlechteren Bahn ganze acht Kegel zum Punktgewinn. Einen rabenschwarzen Tag erwischte Kay Maß, der gemeinsam mit dem eingewechselten Frank Finzelberg (0:4) nur auf magere 457 Kegel kam. Hier verloren die Gommeraner die entscheidenden Kegel in der Gesamtwertung. Der Schlussspurt der Gäste blieb ebenfalls erfolglos. Teamchef Ronald Richert (0:4; 515) hatte gegen den besten Heimspieler Philipp Pfeiffer (554) keine Chance. Andreas Nuthmann (2:2; 505:510) verlor unglücklich.

"Jetzt kämpfen wir doch noch gegen den Abstieg. Mit Leitzkau kommt in 14 Tagen der schon feststehende Staffelsieger und Landesliga-Aufsteiger zu uns. Das wird wieder ein harter Brocken", so Richert abschließend.

Landesklasse, Damen

Elbe Aken -

E. Gommern 1:5 (1849:1976)

In Aken mussten die Gäste den Ausfall von Teamchefin Ivette Zeidler kompensieren, was "die Mädels aber super erledigten", so die Spielführerin.

Uta Seering (3:1; 505:449) und Lesley Kurth (2:2; 464:395) nutzten die Schwächen der Gastgeberinnen zu Punktgewinnen und zu einem vorentscheidenden 125-Kegel-Vorsprung. Jördis Schulze (1:3; 478:507) und vor allem die Tagesbeste Karolin Bich (3:1; 529:498) brachten den Erfolg sicher nach Hause. Gommern erspielte mit 1976 Kegeln sogar noch einen neuen Mannschafts-Bahnrekord. Die Eintracht-Frauen liegen mit nun 14:6 Punkten weiterhin auf Platz zwei hinter den Roßlauer Damen (16:4) und beißen sich an der Tabellenspitze fest.