Burg (bsc/ahf) l Einen 28:19 (16:11)-Heimsieg feierten die Handball-Damen der SG Fortschritt Burg gegen den Tabellenletzten BSV Magdeburg III. Erfolgreichste Werferin in den Reihen des Tabellenführers der 1. Nordliga war Anne Horn mit 13 Toren.

Die Burger Frauen lagen nach Treffern von Anne Horn (3), Franziska Ullmann (2) und Ronja Müller schnell mit 6:2 (8.) vorn. Der BSV kam, bedingt durch Unkonzentriertheiten und leichte Fehler der Gastgeber, bis auf 5:6 (12.) heran. Doch Fortschritt behielt die Nerven und baute den Vorsprung durch Treffer von Anne Horn, Franziska Ullmann und Susanne Martolock wieder auf 10:5 (18.) aus. Der Fünf-Tore-Abstand wurde über die Stationen 12:7 (20.) und 15:10 (25.) bis zum 16:11-Halbzeitstand gehalten.

Aufgrund der spielerischen Überlegenheit der SG-Sieben wechselte Trainerin Marion Wöhe munter durch, sodass alle Spielerinnen ihre Einsatzzeiten bekamen. Mit einem Blitzstart nach der Pause erhöhte Fortschritt zum 22:11 (41.), womit die Partie endgültig entschieden war. Dieser Vorsprung geriet nie in Gefahr und so war der 28:19-Endstand nach den Zwischenstationen 25:15 (49.) und 27:17 (55.) auch verdient und ungefährdet.

Fortschritt Burg: Hünecke, Ernst - Prößel (1), Freber, Ullmann (9/4), Schneider, Wambach, Martolock (3), Orth, Horn (13/1), Strotmann (1), Müller (1), Bollmann