Haldensleben/Biederitz (ihe/ahf) l Lediglich eines der vier Biederitzer Handball-Nachwuchs-teams war am vergangenen Wochenende gefordert. Während die weibliche E-Jugend planmäßig spielfrei blieb, wurden die Partien der männlichen B- und D-Jugend kurzfristig verlegt. So traten einzig die männlichen E-Jugendlichen ihre Reise zum Auswärtsspiel an. Gegner der Nordliga-Partie war der HSV Haldensleben. Allerdings behielten die Hausherren die Punkte, der SV Eiche unterlag mit 18:19 (8:11).

Nachdem die Biederitzer Youngster die Anfangsphase komplett verschliefen und erst nach dem 1:5-Rückstand und der fälligen Auszeit aufwachten, ging es für den SVE mit einem Drei-Tore-Rückstand (8:11) in die Pause.

Im zweiten Abschnitt plätscherte die Partie zunächst dahin. Danach schwanden dem HSV jedoch langsam die Kräfte, sodass die Gäste aufholten und kurz vor Schluss sogar ausglichen - 16:16. In der Folge legten die Gastgeber vor und der SVE egalisierte die Führung postwendend. Beim Stand von 18:19 hatten die Biederitzer wiederholt die Chance auf den Punktgewinn, scheiterten aber am guten HSV-Torhüter.

Eiche Biederitz: M. Beres, Rieger - Hammecke (6), Müller, Schmidt, Warnecke (2), L. Hesse (4), K. Beres (1), O. Beres, J. Hesse (2), Zeitz, Maffert (3)