Magdeburg/Burg (rko/ahf) l Vor kurzem fand in der nach dem Hochwasser wieder generalüberholten Tennishalle im Herrenkrug das 1. Mitternachtsturnier für Aktive im Punktspielbetrieb und Freizeit-Sportler statt. Da der TC Burg in diesem Winterhalbjahr 2014/15 aus beruflichen Gründen nicht an der Winterrunde des Verbandes teilnehmen konnte, wurde das Turnier genutzt, um den Stand der Saisonvorbereitung bei den Herren 50 zu messen.

Es nahmen die beiden wohl besten und erfahrensten Spieler der Ihlestädter, Marcus Gladisch und Andreas Zeuch, teil. Beide bilden schon seit ihrer Kindheit ein Team und kennen demnach genau die Spielweise des anderen.

Das Doppel trat in der Gruppe der Aktiven an, die sehr hochrangig besetzt war. Das konnte man an den hohen Leistungsklassen und der Ligabeteiligung der teilnehmenden Spieler gut ablesen. Jedes Doppel kam auf drei Spiele mit jeweils zwei Gewinnsätzen, wobei bei Gleichstand nach dem zweiten Satz der Tie-Break entscheiden musste. Es waren sehr hochklassige Gegner, auf die das Burger Doppel traf. So gab es meist sehr knappe Entscheidungen.

Das engste Spiel gab es gegen den TC Rotehorn Magdeburg mit Mario Kamprad und Jürgen Oemel. Jedes Duo gewann jeweils einen Satz. Im Tie-Break ging die Führung ständig hin und her. So gaben kleine technische Raffinessen von Marcus Gladisch den Ausschlag für den Erfolg. Das Spiel ging denkbar knapp mit 10:8 an die Burger.

Damit standen Marcus Gladisch und Andreas Zeuch als die ersten Sieger dieses Turniers fest. Gemessen an dieser Leistung, geht die Mannschaft der Herren 50 gut gerüstet in die neue Freiluftsaison , die am 28. April 2015 startet.