Lostau (nro/bjr) l Kürzlich war der RC "All Heil" Lostau Gastgeber der Schüler-Landesmeisterschaft im Radpolo. Bedauerlicherweise nahmen von den sechs qualifizierten Mannschaften nur vier an diesem Turnier teil, jeweils zwei Teams aus Lostau und Colbitz.

Die Gastgeber gingen mit den beiden Paarungen Josephine Albrecht/Lea Lubisch und Alina Wittig/Emmely Voigt an den Start. Schon im vereinsinternen Vergleich zu Turnierbeginn war zu erkennen, dass alle hoch motiviert waren. Es wurde verbissen um jeden Ball gekämpft. Lostau II mit Alina und Emmely konnte sich zu Beginn der ersten Halbzeit zwar auf 2:0 absetzen, jedoch leisteten sich beide einige Unkonzentriertheiten und die "Erste" glich die noch vor dem Halbzeitpfiff aus. Durchgang zwei verlief ebenso spannend, am Ende trennten sich beide 3:3-unentschieden.

Gegen den späteren Landesmeister Colbitz I hatten Josephine/Lea keine Chance, das Spiel ging mit 0:6 verloren. Lostau II hingegen hielt die Partie lange offen. Zur Halbzeit lagen die jungen Lokalmatadoren zwar mit 0:1 zurück, liebäugelten dennoch mit einem Punktgewinn, da die Mädels aus der Heide ihr gewohntes Aufbauspiel nicht so souverän durchzogen. Nach hartem Kampf verloren die Gastgeber allerdings knapp mit 1:2.

Nun galt es für beide Lostauer Teams, unbedingt gegen Colbitz II zu punkten, um einen Podiumsplatz zu erreichen. Lostau II führte zur Halbzeit klar mit 3:0. Wer jedoch glaubte, die Gastgeber hätten die drei Punkte sicher, sah sich getäuscht. Unnötige Ballverluste, überhastete Angriffe und schlechte Torabschlüsse brachten den Gegner wieder ins Spiel. Am Ende retteten die Gastgeber immerhin ein glückliches Unentschieden. Die erste Mannschaft machte es besser. Das Spiel wurde ruhig aufgebaut, konzentriert standen Josephine und Lea in der Defensive. Am Ende stand ein knapper 2:1-Sieg, welcher gleichzeitig Platz zwei vor der eigenen "Zweiten" bedeutete.

Alle vertretenen Teams qualifizierten sich automatisch für die Halbfinalturniere zur Deutschen Meisterschaft, die am Sonnabend, 9. Mai, stattfinden. Die Gegner kommen dann aus Hessen, Niedersachsen und Sachsen. In ihrem abschließenden Jahr in der Schülerklasse wollen Josephine, Lea, Alina und Emmely noch einmal das Training intensiv nutzen, um vielleicht das Ticket zum Finale lösen zu können.