Burg (rko/bjr) l Kürzlich fand die turnusmäßige Mitgliederversammlung des Tennisclubs Grün-Weiß Burg statt. Sie war gleichzeitig Wahlveranstaltung für den neuen Vereinsvorstand.

In seinem Rechenschaftsbericht ging der scheidende Präsident Joachim Kendzierski detailliert auf die Entwicklung der vergangenen zwei Jahre ein. Insgesamt hat sich der Verein sehr positiv entwickelt, was besonders an der Gestaltung der Anlage an der Roten Mühle zu sehen ist. In vielen Stunden freiwilliger Arbeit durch die Mitglieder und gestützt durch das finanzielle Engagement der Sponsoren - der Volksbank Jerichower Land, der Sparkasse Jerichower Land, Schubert Motors sowie der Firmen Angela und Torsten Gerlach, Frank Baumann, Peter Dannemann und Michael Siebert - gelang es etwa, die Außenanlage neu zu gestalten und auch die Heizung zu erneuern. In diesem Zusammenhang ging der Appell an die Mitglieder, weiterhin engagiert mitzuarbeiten und angesichts leerer Kassen im kommunalen Bereich sowie keiner zu erwartenden sprunghaften Einnahmeverbesserung durch neue Mitglieder die Anstrengungen zu verstärken.

Die Mitgliederentwicklung könnte etwas positiver sein, aber insgesamt stabilisierte sie sich beim TC Grün-Weiß. Hierbei machte sich die Arbeit des Trainers Roland Kothe im Kinder- und Jugendbereich und bei den Damen positiv bemerkbar. Der Verein zählt aktuell 99 Mitglieder, darunter 27 Kinder und Jugendliche.

Aus diesem Bereich kamen auch die ersten sportlichen Erfolge, so der Staffelsieg der U 18 männlich. Die Damen-Oberligamannschaft spielte eine hervorragende Saison und konnte nach dem Vorjahressieg diesmal einen hervorragenden dritten Platz erkämpfen. In allen anderen Mannschaften gab es personelle Umbrüche und auch die neue erste Damen- und die erste Herrenmannschaft mussten Erfahrungen sammeln, so dass das Ergebnis insgesamt als durchwachsen einzuschätzen war.

Auch in diesem Jahr steht eine neue Punktspielsaison an. Zudem werden mit dem BMW-Turnier und dem Sparkassencup weitere Highlights das Vereinsleben prägen. Dafür wünschte der Vorsitzende allen Mitgliedern viel Erfolg. Anschließend bedankte er sich für das Vertrauen, das ihm der Verein und Mitglieder in den vergangenen zehn Jahren geschenkt hatten und ließ einige Höhepunkte Revue passieren.

Kendzierski zwingen neue berufliche Herausforderungen, das Präsidentenamt abzugeben. Bei der anschließenden Wahl des neuen Vorstandes kam es zu einer überzeugenden Abstimmung, denn alle Kandidaten erhielten volle Stimmenzahl. Nach kurzer Besprechung wurde der neue Vorsitzende vorgestellt: Kothe, der dem Verein ebenfalls seit zehn Jahren angehört und viel an Vereinsarbeit geleistet hat - neben der Kinder- und Jugendarbeit auch in den Schularbeitsgemeinschaften sowie beim Internetauftritt des Vereins - wird demnach neuer "starker Mann" beim TC Grün-Weiß.

Er versprach, die erfolgreiche Arbeit des bisherigen Vorstandes fortsetzen zu wollen und allen Mitgliedern ein lebendiges Vereinsleben auf der schönen Anlage für ihre Freizeit anzubieten. Ein Vorschlag des neuen Präsidenten wurde ebenfalls einstimmig angenommen: Im Rahmen der bevorstehenden Saisoneröffnung wird dem alten Präsidenten eine seltene Auszeichnung überreicht. Kendzierski wird zum Ehrenmitglied des TC Grün-Weiß ernannt.