Lübars (rla/bjr) l Eine erfolgreiche Saison liegt hinter den Tischtennisspielern der KSG Fläming Lübars. In der Kreisliga, Staffel Süd, schloss die Mannschaft die Serie mit 34:2-Punkten und einer Bilanz von 214:38-Spielen auf dem ersten Platz ab. Somit sicherte das Team das Aufstiegsrecht zur Kreisoberliga.

Die einzige Niederlage der Serie musste die KSG drei Spieltage vor dem Ende gegen den späteren Vizestaffelsieger vom DJK TTV Biederitz VII einstecken (5:9). Stark ersatzgeschwächt, ließ sie sich im Saisonendspurt jedoch nicht davon entmutigen und gestaltete die Begegnungen gegen Grün-Weiß Möser II (12:2) und den Burger BC 08 III (13:1) souverän für sich.

Entscheidenden Anteil am guten Abschneiden hatten ohne Frage die beiden Spitzenspieler Jens Dunkel und dessen Sohn Marcus, die in der ligaweiten Rangliste die Plätze eins und drei belegten. Verstecken mussten sich jedoch auch die Teamkollegen Enrico Voigt (Achter), Martin Vibrans (Neunter), Horst Busse (15.), Marco Herbort (16.) und Peter Noack (22.) nicht in der Endauswertung der Bilanzwerte.

Ob die Mannschaft nach erfolgtem Staffelsieg den Aufstieg in die im Jahr 2000 eingeführte Kreisoberliga wahrnimmt, steht noch nicht fest, soll aber in den kommenden Wochen entschieden werden.