Paplitz (mbo/ahf) l In einer weiteren vorgezogenen Partie vom 16. Spieltag der Fußball-Kreisliga, Staffel Nord, traf der SC Paplitz auf die Reserve des FSV Borussia Genthin. Während das Hinspiel nur knapp mit 2:1 an den SCP ging, feierten die Gastgeber am Wochenende einen 15:0 (5:0)-Kantersieg.

SC-Trainer Knut Brandenburger hatte seine Elf eindringlich vor den Gästen gewarnt und so sah der Plan der Hausherren vor, durch ein schnelles Tor mehr Sicherheit in das eigene Spiel zu bekommen. Bereits in der zweiten Minute ging dieses Vorhaben auf. Mirko Maaß zirkelte einen Freistoß aus 18 Metern unhaltbar in das Genthiner Tor. Nur knapp zehn Minuten später erhöhten die Hausherren per Doppelschlag von Peter Gesche und Maaß zum 3:0. Von den Borussen, die nur mit zehn Mann angereist waren, kamen kaum Offensivbemühungen. So legten Benjamin Richter (29.) und Kevin Bäcker (45.) noch vor der Pause zum 5:0 nach.

Auch nach dem Seitenwechsel spielte nur der SCP. Matthias Bote, Maaß und Christian Liesewitsch erhöhten binnen zehn Minuten auf 8:0. Die Borussen ergaben sich nun ihrem Schicksal und versuchten nur noch die Bälle von ihrem Tor fernzuhalten. Doch die überlegene Heim-Elf erarbeitete sich im Minutentakt Torchancen, die erneut durch zweimal Maaß, Kevin Franken, Bäcker, Bote, Richter und Andy Jericho genutzt wurden. Die Gäste durften sich bei ihrem Schlussmann Matthias Ulaukien bedanken, nicht noch deutlicher verloren zu haben.

Die Elf von Trainer Brandenburger kletterte mit diesem deutlichen Sieg auf Rang drei der Tabelle.

Paplitz: Thiele - Krone, Gesche (59. C. Ohle), Ziem (46. Biermann), Jericho, K. Bäcker, Bote, Richter, Franken, Maaß, Liesewitsch (56. Haack)

Genthin II: Ulaukien - Maahs, Meyer, Matusch, Müller, Tschimmel, Schlüter, Schönian, Hennig, Miehe

Tore: 1:0 Mirko Maaß (2.), 2:0 Peter Gesche (13.), 3:0 Mirko Maaß (15.), 4:0, Benjamin Richter (29.), 5:0 Kevin Bäcker (45.), 6:0 Matthias Bote (48.), 7:0 Mirko Maaß (52.), 8:0 Christian Liesewitsch (54.), 9:0, 10:0 Mirko Maaß (60., 61.), 11:0 Kevin Franken (65.), 12:0 Kevin Bäcker (73.), 13:0 Matthias Bote (74.), 14:0 Benjamin Richter (84.), 15:0 Andy Jericho (89.); SR: Steffen Richter, ZS: 45